Der Blog wird 8 🎉 (Swiss Investor Program + eine persönliche VerĂ€nderung!)

Letztes Update: January 20, 2022

Sonstiges share post
Featured Image

Tja, da wĂ€ren wir nun, ein neues Jahr beginnt und es ist schon Zeit fĂŒr den achten Jahrestag des Blogs!

Dieses Abenteuer, ganz am Anfang nur ein kleines persönliches Projekt, ist zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden. Und ich liebe es!

Wie immer starten wir mit einer kleinen RĂŒckschau auf alles, was passiert ist, und dann folgt mein Ausblick auf 2022.

Blog-RĂŒckschau auf 2021

Ehe wir uns dem HerzstĂŒck meines persönlichen Projekts, meinem Blog, widmen, werfen wir einen Blick auf seine kleinen BrĂŒder und Schwestern, die im Laufe der Zeit entstanden:

Mein Buch: “Frei mit 40 in der Schweiz”

Mein Buch habe ich im November 2020 veröffentlicht. Und was habe ich seitdem fĂŒr einen langen Weg zurĂŒckgelegt!

Im Laufe des Jahres 2021 wurde es zum Bestseller in der französischen Schweiz und verkaufte sich mehr als 1'000 Mal.

WĂ€hrend ich dies schreibe, sind wir bei 1'621! Das ist ziemlich erstaunlich und erfreulich.

Das nĂ€chste Ziel, das ich anstrebe, ohne mich zu sehr unter Druck zu setzen, weil es kein Ziel an sich ist, ist es, dem Cover einen “Bestseller in der Schweiz”-Aufkleber hinzufĂŒgen zu können, wenn ich ĂŒber 3'000 Exemplare verkauft habe.

Eine weitere gute Nachricht erreichte mich vor ein paar Wochen: Mein Buch wird in einer Buchhandlung eines bekannten Konzerns in der französischsprachigen Schweiz in den Regalen stehen ;)
Falls du eine unabhÀngige Buchhandlung oder etwas in der Art hast, melde dich bei mir, wenn du auch Interesse hast.

Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz'
  4.6 on 5 (158 Bewertungen)

Was mich aber an diesem Projekt am meisten begeistert, ist seine Wirkung auf die, die es lesen:

Der Durchschnittswert all der 158 Bewertungen ist 4.6 von 5!

Vielen Dank auch an die Person, die mein Buch bei Goodreads reingestellt hat. Es fĂŒhlte sich seltsam an, weil ich zuerst dieses Impostor- bzw. Hochstapler-Syndrom als Autor gespĂŒrt habe … aber seit ich das ĂŒberwunden habe, ist es echt cool, also vielen Dank!

Hier sind einige der Kommentare, die mich nach 8 Jahren, in denen ich so viel Wirkung im Leben der Leserinnen und Leser gesehen habe, motiviert halten:

Nachricht von Mike:

Kommentar von Mike zu meinem Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Kommentar von Mike zu meinem Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Kommentar von Lukas:

Kommentar von Lukas zu meinem Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Kommentar von Lukas zu meinem Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Feedback von Yvonne:

Kommentar von Yvonne zu meinem Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Kommentar von Yvonne zu meinem Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Und ein letztes von Nathalie:

Kommentar von Nathalie zu meinem Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Kommentar von Nathalie zu meinem Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Start des “Swiss Investor Program” (SIP) auf Französisch

Sogar nach all meinen Artikeln und meinem Buch ĂŒber das Investieren in der Schweiz erhielt ich immer noch E-Mails von Lesern und Leserinnen.

Émilie schrieb mir letzten Sommer:

Ich habe Todesangst vor dem Aktienmarkt, Marc. Kannst du nicht eine Ausnahme fĂŒr mich machen und mich bei einer privaten Coaching-Session begleiten? Ich habe wirklich zu viel Angst, mit meinen Ersparnissen einen Fehler zu machen, weil ich im Investieren absolute AnfĂ€ngerin bin.

In der Tat möchte ich 2020—2021 nicht mehr so viel Privatcoaching machen, weil es mich — im Vergleich zum Schreiben — zu viel Energie kostet.

Also schlug ich Émilie vor, alle meine Notizen und Folien, die ich fĂŒr meine Coaching-Sessions erstellt habe, in einem Programm zusammenzufassen. Sie liebte es. Und vor allem: Sie fing endlich an, in den Aktienmarkt zu investieren!

Swiss Investor Program von MP

Swiss Investor Program von MP

Swiss Investor Program von MP

Swiss Investor Program von MP

Überzeugt von dem Bedarf, fĂŒhrte ich zwei Alpha- und Beta-Gruppen meines “Swiss Investor Program” nur auf Französisch durch, mit etwa zwanzig Lesern und Leserinnen.

Diese zwei kleinen Gruppen ermöglichten es mir, alle Details dieses Programms zu finalisieren, das von einem Schweizer fĂŒr Schweizer gemacht wurde.

Das Versprechen des (kostenpflichtigen) Programms ist es, allen “Schweizer Neulingen” mit null Wissen ĂŒber den Aktienmarkt zu ermöglichen, ihre CHF in den Aktienmarkt zu investieren — wĂ€hrend sie verstehen, was sie tun! Und das in 6 Wochen.

Und so kam es dazu, dass ich vor zwei Wochen mit der ersten öffentlichen Gruppe des Swiss Investor Program gestartet bin. Ich freue mich schon auf die nĂ€chsten RĂŒckmeldungen wie die von David im letzten Dezember:

Feedback von David nach Abschluss des Swiss Investor Program

Feedback von David nach Abschluss des Swiss Investor Program

Um so viel Zeit wie möglich fĂŒr das Schreiben von Blogposts zu haben, ĂŒberlege ich mir, die Anmeldungen fĂŒr die französische Version im Januar und September jeden Jahres zu öffnen.

Wenn du gerne mehr erfahren möchtest, kannst du dich ĂŒber diesen Link auf der Warteliste eintragen (fĂŒr die französische Version; die englische und deutsche Version finde du unten):


Der Blog

Endlich! Lasst uns ĂŒber das HerzstĂŒck dieses JubilĂ€ums sprechen: meinen Blog!

“Wir wollen Zahlen, MP!!!”

FĂŒr die Geeks und Voyeure, die wir alle sind, hier die Statistiken des Blogs (einschliesslich Einnahmen und Gewinne!):

Seitenaufrufe

Starten wir mit der Kennzahl, die als solche keinen Zweck erfĂŒllt, aber das Ego immer erfreut: die Anzahl der Seitenaufrufe ĂŒbers Jahr hinweg.

Über 1,1 Millionen Seitenaufrufe, gar nicht so schlecht fĂŒr ein persönliches Projekt :D

Über 1,1 Millionen Seitenaufrufe, gar nicht so schlecht fĂŒr ein persönliches Projekt :D

Newsletter: +27% Wachstum

3'706 Abonnenten Ende 2020 und 4'694 Abonnenten Ende 2021.
Auch die Öffnungsrate stieg, von 60% auf 65%. Besonders die letzte Zahl ist mir wichtig, denn sie spiegelt das wirkliche Interesse der Leserinnen und Leser wider.

Verlauf der Anzahl der Abonnenten des Mustachian Post Blog-Newsletters

Verlauf der Anzahl der Abonnenten des Mustachian Post Blog-Newsletters

Traffic

2020 war ein ziemlich verrĂŒcktes Jahr in Bezug auf Sichtbarkeit, wegen des TTC-Berichts. 2021 sehen wir eine Verlangsamung — recht normal, denn ich erwarte nicht, dass ich in nĂ€chster Zeit im Fernsehen oder Radio zu sehen sein werde.

Aber der Anstieg von +44% der Besucher und +6% der Seitenaufrufe ist fĂŒr ein “normales” Jahr auf Medienebene immer noch ziemlich respektabel.

Verlauf der Besucherzahlen und Seitenaufrufe des Mustachian Post Blogs

Verlauf der Besucherzahlen und Seitenaufrufe des Mustachian Post Blogs

Blogposts

Im Vergleich zu 2020 und seinen 49 Artikeln schrieb ich 2021 “nur” 32 Blogposts. In jedem Fall liegt mein Fokus immer auf QualitĂ€t statt auf QuantitĂ€t.

Die beiden ErklĂ€rungen, die ich dafĂŒr sehe, sind weniger Zeit am Anfang des Jahres aufgrund meiner Arbeitsstelle und am Ende des Jahres mit der Veröffentlichung meines “Swiss Investor Program”.

Ich bin immer offen fĂŒr neue BedĂŒrfnisse bezĂŒglich der Themen, die ich aufgreife. Zögere also nicht, mir zu schreiben, indem du direkt auf einen meiner Newsletter antwortest!

Medien

Wie ich oben schon sagte, wurde der Blog 2021 nur 4 Mal erwĂ€hnt, und zwar auf kath.ch, in Le Temps, in der Aargauer Zeitung und … dem “UBS Young”-Blog :D (siehe meine Medienseite, um mehr zu erfahren).

Wenn du Journalist/in oder Mitglied einer Community bist (z.B. einer UniversitĂ€tszeitung oder eines anderen Mediums) und an einem Interview zum Thema finanzielle UnabhĂ€ngigkeit in der Schweiz (aka FIRE) Interesse hast, melde dich gerne ĂŒber media[at]mustachianpost.com. Wir können auch gerne am Telefon reden.

Einnahmen und Ausgaben des Blogs

Jetzt kommen wir zum saftigen Teil! Zumindest ist das meine Meinung, wenn ich andere Blogs oder E-Commerce-Seiten besuche :)

“Aber wie viel bringt ein Blog in der Schweiz ein?!?”, fragte ich mich vor 8 Jahren. Mein frĂŒheres zukĂŒnftiges Ich wĂ€re glĂŒcklich, diesen Artikel zu lesen :D (und vielleicht auch entmutigt durch die Zeit, die es jede Woche brauchte und immer noch braucht ^^).

Bevor ich dir im “Open Business”-Modus alle Zahlen nenne, eine kleine Klarstellung.

Einer meiner Leser-Kumpel fragte mich kĂŒrzlich:

“Aber Marc, hast du keine Angst, dass du die Leute neidisch machst? Und dass manche Leute nicht mehr auf deinen Blog kommen, wenn sie diesen Artikel gelesen haben?”

Ich erwiderte: “Bist du denn neidisch, wenn du diese Zahlen liest?”

“Oh naja, absolut nicht. Im Gegenteil, es inspiriert und motiviert mich, mich mit einem anderen Schweizer Unternehmer auszutauschen, der wie ich denkt!”

Meine Antwort: “Das ist es! Das ist genau der Grund, warum ich so transparent bin: um die Leser und Leserinnen zu inspirieren. Um ihnen einen Wert zu bieten. Und der Vorteil dieser Strategie ist, dass die, die bleiben, die Leute sind, mit denen ich reden will und die wiederum mich inspirieren (das heisst also, nicht die Neider)!”

Nun, ohne weiteres Tamtam, die Zahlen des Blogs:

2018201920202021
Einnahmen4'671.0518'374.3798'619.36106'983.09
Ausgaben415.388'413.9227'274.5821'098.14
Gewinne4'255.679'960.4571'344.7885'884.95

Blogging-Ethik

In Sachen Ethik stelle ich denselben Absatz wieder ein, den ich 2020 schrieb. Er ist gĂŒltiger denn je:

“Gewinn ist die PrĂŒfung der Ethik. Mit anderen Worten, wie man nicht ins “Geld machen um jeden Preis mit dem Blog” verfĂ€llt und am Ende nach und nach die Leser verliert.

Denn lass mich das klar sagen, ich bin der Erste, der sich von einem Blog abmeldet, wenn ich merke, dass die Meinungen von Geld beeinflusst werden.

Dieses Thema liegt mir also sehr am Herzen und das zeigt sich in Dingen wie dass ich

Forum

Und vergessen wir nicht unsere fantastische Schweizer Mustachian/FIRE-Community, die du auf unserem Forum findest. Untenstehend teile ich einige interessante Statistiken mit dir:

20182019202020212016-2021
Nutzer2103449518431'794
erstellte Posts5.2k6.9k17.7k22.4k55k
Eindeutige Besucher15.6k30.1k50.9k70.4k175k
Seitenaufrufe691k1.1M2.3M3.5M8M

Ihr seid echt ein Haufen verrĂŒckter Leute! Kannst du dir das vorstellen, 8 Millionen Seitenaufrufe seit 2016!!!

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um wieder einmal unseren beiden Moderatoren Julianek und Bojack fĂŒr ihr Engagement danken, mit dem sie das Forum zu einem richtig guten Ort machen. Vielen Dank!

Und danke auch an dich, fĂŒrs Mitmachen und dafĂŒr, dass du diese grossartige Schweizer FIRE-Gemeinschaft lebendig hĂ€ltst!

Besonderer Dank an die Patrons des Blogs

Wie jedes Jahr danke ich allen Blog-Patrons via Patreon: Johanne, Amalie, Charif, YuĂš, Raphael, RaC, Ștefan, Cenk, BRO, RĂșben, Nicolas, Christian, Raphael, Paolo, Ferdinando, Martin, Nicolas, David, Pranav, Matteo, Alain, Bocherens, Gordan, linlin, Jean-Claude, tcies , CĂ©lien, MrCedFre, Simon, Fabrice, Andrei, Timo, Adrian, CĂ©dric, Patrik, Przemek, Roddy und Alberto.

Ausblick auf 2022

Ausgewogenheit

Mein SchlĂŒsselwort fĂŒr 2022 wird “Ausgewogenheit” sein. Ausgewogenheit in Bezug auf meinen Lebensstil, um Gelassenheit zwischen Familie, Arbeit und persönlichen Projekten zu erreichen.

Ausgewogenheit auch fĂŒr den Blog in Bezug auf die Themen, die ich angehe, damit er fĂŒr alle Leser und Leserinnen interessant bleibt.

Und schliesslich Ausgewogenheit in Bezug auf ErnÀhrung, Schlaf und Sport, um meine Gesundheit wieder in den Mittelpunkt zu stellen.

Das bringt mich zu der grossen persönlichen VerĂ€nderung, die ich im Titel des Artikels angekĂŒndigt habe.

Die persönliche VerĂ€nderung: Mit 80% in Teilzeit gehen! đŸ„ł

Die Idee hatte ich schon lange im Kopf …

Stell dir vor: Montag bis Donnerstag arbeiten und dann den ganzen Freitag dem Blog und seinen kleinen BrĂŒdern und Schwestern widmen. WĂ€re das nicht himmlisch?

Ich sprach viel darĂŒber mit J. Money und Thomas de Sparkojote, als ich sie fĂŒr mein Buch interviewte. Beide rieten mir, es zu versuchen, und sagten, dass ich nicht zurĂŒckkehren wĂŒrde … das ĂŒberzeugte mich schliesslich.

Nachdem ich es mit Frau MP besprochen habe, werde ich im nÀchsten September den Sprung wagen, wenn bei der Arbeit alles nach Plan lÀuft.

Ich kann mir gut vorstellen, zwischen dem spĂ€ten FrĂŒhling und dem FrĂŒhsommer ein oder zwei Blogging-Sessions pro Jahr in Spiez am Thunersee zu machen <3 ( Fotocredit: Tanathip Rattanatum von Pexels)

Ich kann mir gut vorstellen, zwischen dem spĂ€ten FrĂŒhling und dem FrĂŒhsommer ein oder zwei Blogging-Sessions pro Jahr in Spiez am Thunersee zu machen <3 ( Fotocredit: Tanathip Rattanatum von Pexels)

Einerseits bin ich aufgeregt und ungeduldig, andererseits sage ich mir, dass ich mehrere tausend Franken im Jahr verlieren werde. Aber ich versichere mir, dass ich mehr Zeit haben werde, um mich auf den Blog zu konzentrieren und dafĂŒr zu sorgen, dass meine 20% weniger bei der Arbeit durch mein persönliches Projekt ausgeglichen werden — oder sogar mehr.

Da ist auch die Sorge, ob es unser FIRE verzögern wird. Aber der einzige Weg, das herauszufinden, ist, es zu versuchen!

Ich kann es gar nicht erwarten!!!

Was auch immer passiert, du wirst als Erste oder Erster ĂŒber meinen Newsletter von meinen Wanderschaften hören :D

Start des “Swiss Investor Program” (SIP) auf Englisch und Deutsch

Angesicht der Tatsache, dass bei der französischsprachigen Leserschaft des Blogs Bedarf nach Hilfe beim Einstieg ins Investieren in der Schweiz bestand, habe ich beschlossen, das SIP auch ins Englische UND Deutsche zu ĂŒbersetzen.

Ich gehe davon aus, dass ich das Swiss Investor Program im Februar auf Englisch herausbringen werde und die deutsche Version im MĂ€rz.

Zur Erinnerung: Wenn du schon in den Aktienmarkt investierst, ist dieses (kostenpflichtige) Programm nichts fĂŒr dich.

Wenn du es jedoch noch nie gewagt hast, dich an der Börse zu versuchen, dich aber die Idee reizt, dein Geld fĂŒr dich arbeiten zu lassen, wĂ€hrend du schlĂ€fst, dann denke ich, dass du davon profitieren wĂŒrdest.

FĂŒr die französische Version werde ich einen Rabatt von 30% auf den zukĂŒnftigen Standardpreis anbieten.

Du kannst dich ĂŒber den Button unten auf die Warteliste setzen lassen, um benachrichtigt zu werden, wenn die Registrierung beginnt:



Hinter dem Button oben findest du auch FAQ mit allen Fragen, die mir seit dem Start des Programms gestellt wurden (und falls du weitere Fragen hast, kannst du sie mir an contact [at] mustachianpost.com schicken).

Vielen Dank <3

So viel zu diesem neuen Blog-JubilÀum! Ich könnte nicht schliessen, ohne dir zu danken, liebe Leserin, lieber Leser, die oder der du diese Zeilen liest. Dir, die oder der du meine Texte mit deinen Mitmenschen teilst. Ohne dich hÀtten all diese Projekte keine Bedeutung. Also DANKE, aus tiefstem Herzen!

So, und jetzt muss ich los und meine 8 Kerzen auspusten! 🎂

Das Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz' von Marc Pittet
4.57 (158)

Holen das Buch

Alles aus dem Blog, strukturiert in einem einzigen Leitfaden.

Entfessle deine TrÀume >

Wie ĂŒblich schreibe und rezensiere ich nur Dinge, die ich in meinem persönlichen Alltag verwende oder denen ich vertraue.

Danke fĂŒrs Lesen!