Der Blog wird 10 Jahre alt! 🎉

Letztes Update: January 20, 2024

Sonstiges share post
Featured Image

Unglaublich!

Das ist das erste Wort, das mir beim Schreiben dieses Artikels in den Sinn kommt 


Ich schreibe es noch einmal nieder, um mir darĂŒber klar zu werden: Mein Blog mustachianpost.com existiert tatsĂ€chlich schon seit 10 Jahren đŸ€©

Das ist 
 unglaublich!

Geburtstagsgeschenk zum zehnten Geburtstag des Blogs 
 fĂŒr dich, lieber Leser!

Im letzten Jahr, lieber Blog, hast du zu deinem 9. Geburtstag ein neues Design erhalten – dieses Jahr machen wir es anders.

Denn diesmal wirst du beschenkt, lieber Leser :)

Um mehr darĂŒber zu erfahren, musst du fĂŒr meinen Newsletter eingeschrieben sein (siehe nachfolgend):

Ohne zu viel zu verraten; es riecht schon ganz fein nach Promocode ;)

Und wer weiss, vielleicht gibt es eine Beteiligung als mein Partner an einem Immobilieninvestitionsprojekt in der Schweiz 
 mit einer wirklich bombastischen Rendite 


Lass dich ĂŒberraschen :)

Ich werde dir diese Geschenke im Laufe des Jahrs 2024 immer mal wieder anbieten!


Wie gewohnt machen wir einen kleinen JahresrĂŒckblick aufs vergangene Jahr.

Blog-RĂŒckblick 2023

Ich beginne mit den Projekten rund um den Blog und schliesse dann mit dem Blog selbst ab.

Mein Buch: “Frei mit 40 in der Schweiz”

Ende 2022 hatte ich 1'976 Exemplare verkauft.

Und nach der Berechnung meiner VerkĂ€ufe bis zum 31.12.2023 kann ich dir verkĂŒnden, dass ich bei 2'276 BuchverkĂ€ufen angelangt bin 🎉

Livre 'Frei mit 40 in der Schweiz'
  4.7/5 (210 Bewertungen)


Ich kann es kaum erwarten, 3.000 verkaufte Exemplare zu erreichen, damit ich die Auszeichnung “Bestseller in der Schweiz” auf den Buchdeckel setzen lassen kann 


Ja, ja, ich weiss, bei diesem Punkt geht es rein um mein Ego ^^

Aber nebst meinem Ego freut es mich, BeitrĂ€ge zu lesen, die zeigen, wie viel es im “echten” Leben der Blogleser bewirkt:

Andreas Bewertung von 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Andreas Bewertung von 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Carlolinas Bewertung von 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Carlolinas Bewertung von 'Frei mit 40 in der Schweiz'

Ich nutze die Gelegenheit, um mich bei allen, die mich in diesem Projekt unterstĂŒtzen, zu bedanken.


“Investieren fĂŒr AnfĂ€nger” (Schweizer Programm)

FĂŒr alle Neulinge auf dem Blog: Dieses 100%-ige Schweizer Programm, um zu lernen, wie man an der Börse investiert ist das allererste, das ich ausgearbeitet habe (in 3 Sprachen verfĂŒgbar).

Auch wenn ich schon unzĂ€hlige Artikel darĂŒber geschrieben habe, wie man an der Börse investiert, bekam ich weiterhin Nachrichten in der folgenden Art:

“Marc, ich habe gerade mein Konto bei Interactive Brokers eröffnet!! Jedoch habe ich noch keinen ETF gekauft, denn ich habe Angst davor, etwas falsch zu machen 
 kannst du mir dabei helfen?”

Deshalb habe ich ein Schritt-fĂŒr-Schritt-Programm fĂŒr Schweizer erstellt, die anfangen möchten, an der Börse zu investieren.

Das Resultat: ein ultraeffizientes Programm, das dich von A bis Z an die Hand nimmt, ohne Jargon oder Blabla.

Investieren fĂŒr AnfĂ€nger (100 % Schweizer Programm)

Investieren fĂŒr AnfĂ€nger (100 % Schweizer Programm)

Und hier sind konkrete RĂŒckmeldungen von Programmteilnehmenden:

Baninas Feedback zu meinem  Schweizer Programm Investieren fĂŒr AnfĂ€nger

Baninas Feedback zu meinem Schweizer Programm Investieren fĂŒr AnfĂ€nger

Und was mich besonders stolz macht, ist die Tatsache, dass die meisten Einnahmen aus dem Blog zu einem grossen Teil aus von mir erstellten Inhalten (wie diesem Programm) und nicht aus Affiliate-Programmen stammen. Dazu spÀter mehr.


Das Programm “In Schweizer Immobilien investieren”

Im Laufe des Jahres 2022 hatten wir genĂŒgend Geld angespart, um uns auf die Suche nach einer Mietrenditeimmobilie zu begeben!

Nach einigen Höhen und Tiefen konnten wir schliesslich unser erstes Anlageobjekt zur Vermietung in der Schweiz kaufen. Die ganze Geschichte ist in diesem Blogartikel ausfĂŒhrlich beschrieben.

Da ich wusste, dass ich sicherlich ein eigenes Programm zu diesem Thema erstellen wollte, habe ich mir (sehr!) viele Notizen zu all meinen Fragen und anderen Informationen gemacht, die ich bei Notaren und Bankern aufgeschnappt hatte.

Und angesichts des Austauschs mit den Bloglesern, der daraus entstanden ist, sowie all der Fragen, die ich erhalten habe, dauerte es nicht lange, bis ich mich der Aufgabe angenommen habe, diese neuen Unterlagen zur Immobilieninvestition in der Schweiz zu erstellen.

Das Resultat: 10 detaillierte Kapitel, wie man von der Idee, Immobilieninvestor zu werden, zur AusfĂŒhrung ĂŒbergeht. Mit Mieten, die monatlich reinpurzeln đŸ€©

Die 10 Kapitel meines Programms, um zu beginnen, in der Schweiz in Mietimmobilien zu investieren

Die 10 Kapitel meines Programms, um zu beginnen, in der Schweiz in Mietimmobilien zu investieren

Wie gewohnt spreche ich von etwas, das ich kenne und selbst erlebt habe.

Und ich möchte dich gleich vorwarnen: Es ist kein Abenteuer fĂŒr jedermann, denn es erfordert einige Anstrengungen.

Aber wenn du motiviert bist, dir dieses Know-how anzueignen, dann zahlt es sich aus, insbesondere in Form der Mieten, die du monatlich einnimmst :D

Die Mieten aus unserer Mietimmobilie in der Schweiz 💰

Die Mieten aus unserer Mietimmobilie in der Schweiz 💰


Programm “Immobilieninvestition in Frankreich” (fĂŒr Einwohner der Schweiz)

Mitte 2023 habe ich mich entscheiden, meine Anstrengungen zu verdoppeln, ganz nach dem Prinzip von Nathan Barry: “Unterrichte alles, was du weisst”.

Da ich als Schweizer Einwohner zwei Mietimmobilien in Frankreich gekauft habe, sagte ich mir, dass ich auch daraus ein Programm fĂŒr meine Blogleser machen sollte.

Ich habe doch ziemlich gezögert damit, denn im Vergleich zum Programm fĂŒr Mietinvestitionen in der Schweiz, gab es fĂŒr dieses neue Programm ein viel kleineres Zielpublikum. Denn einerseits musst du Französisch können (jedenfalls ist dies hilfreich) und vor allem, weil du jemanden in Frankreich kennen musst, dem du vertraust, um mit ihm eine SCI (Immobiliengesellschaft) zu grĂŒnden.

Aber letztendlich sind Nischenthemen oft am schlechtesten abgedeckt 


Also legte ich los 
 und ich bereue es nicht, wenn ich an die E-Mail eines Teilnehmers denke, die ich erst letzte Woche erhalten habe und in der er mir mitteilte, dass er gerade dabei ist, eine SCI in Frankreich zu grĂŒnden 😃

Wie gewohnt, weder Blabla noch Jargon, nur das Notwendige und NĂŒtzliche, damit du so schnell wie möglich zur Tat schreiten und dein erstes Mietobjekt in Frankreich kaufen kannst.

Programm, um zu lernen, wie man als Schweizer  Einwohner in Mietimmobilien in Frankreich investiert

Programm, um zu lernen, wie man als Schweizer Einwohner in Mietimmobilien in Frankreich investiert

Spoiler: Auch hier sind Anstrengungen notwendig! Vor allem, weil ich finde, dass es sich in Frankreich, im Vergleich zur Schweiz, lohnt, die Mieter selbst zu verwalten (ausser den Ein- und AuszĂŒgen). Und ich weiss, dass dies nicht jedermanns Sache ist 


Aber nun ja, 15-20 % Rendite nimmt man nicht ein, wenn man jedes Wochenende auf dem Sofa sitzt und sich Netflix reinzieht 
 und dies hat ja auch seine Berechtigung!


Privater Newsletter “Club MP”

Es macht mir immer grössere Freude, live (oder zumindest monatlich) die Details der Entwicklung meines Vermögens zu teilen.

Denn manchmal ist es frustrierend, nicht genĂŒgend Zeit zu haben, um einen kompletten Artikel zu schreiben, um dir mitzuteilen (SPOILER ALERT), dass ich mein zweites Mietrenditeobjekt in der Schweiz gekauft habe 


Daher habe ich mich entschieden, meinen privaten Newsletter “Club MP” zu nutzen, um einerseits dieses BedĂŒrfnis zu befriedigen und gleichzeitig den “MĂ€zenen” des Blogs einen zusĂ€tzlichen exklusiven Bonus zu gewĂ€hren.

Ich gehe dort alle meine Anlageklassen durch: Börse (ETFs und Value Investing), Immobilien in der Schweiz, Immobilien in Frankreich und meine Spekulationen mit KryptowÀhrungen.

Und ich teile ungefiltert alle meine Zahlen:

Details zu meinem Nettovermögen im November 2023 (inklusive meiner FIRE-Progression)

Details zu meinem Nettovermögen im November 2023 (inklusive meiner FIRE-Progression)

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen bisherigen MP Sponsoren zu bedanken! Und fĂŒr alle GesprĂ€che, die wir im Hintergrund gefĂŒhrt haben :)


Der einzige, der einmalige, DER Blog!

Nochmals Happy Birthday, lieber Blog!

Die unbeschwerte Kindheit ist vorbei 
 jetzt kommen wir anscheinend in die PubertĂ€t 
 aber was bedeutet dies fĂŒr einen Blog? Das ist hier die Frage. Wir werden es in den nĂ€chsten Jahren gemeinsam herausfinden!

Wie auch immer, schauen wir uns die Statistiken des Blogs (inklusive Einnahmen und Gewinnen) an, wie dies nun zur Gewoheit zu jedem Jahresbeginn geworden ist.

Seitenaufrufe

Beginnen wir mit etwas, das dem Ego gut tut, aber nebenbei bemerkt nichts ĂŒber die Gesundheit eines Business aussagt, nĂ€mlich die Anzahl der Seitenaufrufe fĂŒr 2023:

Anzahl der Seitenaufrufe bei Mustachian Post im Jahr 2023

Anzahl der Seitenaufrufe bei Mustachian Post im Jahr 2023

FĂŒr die Geeks unter uns: Im Jahr 2023 waren es 100'000 Aufrufe weniger als im Jahr 2022. ABER: Ich habe Anfang 2023 auf das viel zitierte Google Analytics 4 umgestellt, was sich auf die Art der Datenerfassung ausgewirkt haben könnte.

Aber gut, da es mich nicht wirklich kĂŒmmert UND wir nicht ĂŒber einen Faktor von x2 oder x10 weniger Besuchern reden, Ă€rgert mich das nicht im Geringsten.

Newsletterabonnenten: +9 % Anstieg

5'260 Abonnenten Ende 2022 gegenĂŒber 5'698 Abonnenten Ende 2023.

Die Zahl ist cool.

Aber was mich am meisten interessiert, ist die Öffnungsrate meiner Newsletter, das heisst, wie viele von 100 Personen, die meinen Newsletter erhalten haben, ihn tatsĂ€chlich öffnen.

2021 lag die Rate bei 65 % und 2022 dann bei 71 %. Und im Jahr 2023 waren es 67 %.

Da mein Ziel bei einer Spanne zwischen 65 und 75 % liegt, ist alles im grĂŒnen Bereich. Puuh!

Vor allem, wenn man es mit den “Standards” der Branche vergleicht, die bei etwa 17 bis 38 % liegen 


Verlauf der Anzahl der Abonnenten des Blog-Newsletters von Mustachian Post (aktualisiert per Ende 2023)

Verlauf der Anzahl der Abonnenten des Blog-Newsletters von Mustachian Post (aktualisiert per Ende 2023)

Traffic

Ich fĂŒhre den “RĂŒckgang” der Seitenaufrufe und der Anzahl Besucher jetzt einmal auf den Umstieg auf GA4 zurĂŒck. Wie fĂŒr den Rest, solange der Unterschied zum Vorjahr nicht immens (also so -20 oder -50 %) ist, mache ich mir keine Sorgen.

Verlauf der Besucherzahlen und Seitenaufrufe des Blogs von Mustachian Post (aktualisiert per Ende 2023)

Verlauf der Besucherzahlen und Seitenaufrufe des Blogs von Mustachian Post (aktualisiert per Ende 2023)

Artikel

In diesem Jahr habe ich mir zusĂ€tzlich das VergnĂŒgen gemacht, die Anzahl der geschriebenen Blogposts pro Jahr in einem Diagramm darzustellen.

Und so sieht das Ganze aus:

Verlauf der Anzahl auf Mustachian Post veröffentlichter Blogartikel von 2014 bis 2023

Verlauf der Anzahl auf Mustachian Post veröffentlichter Blogartikel von 2014 bis 2023

Die Anzahl liegt immer noch im Durchschnitt, auch wenn ich eigentlich eher 25–40 Artikel pro Jahr anstrebe, was mir als ein vernĂŒnftiges Ziel erscheint.

Zu meiner Verteidigung kann ich sagen, dass ich ziemlich viel Zeit damit verbracht habe, mein Immobilieninvestitionsprogramm fĂŒr Frankreich auszuarbeiten. Und die Zeit, die ich dafĂŒr investiert habe, stand eben nicht zum Schreiben von Blogposts zur VerfĂŒgung.

Und wie gewohnt, wenn du irgendein – konstruktives – Feedback zum Inhalt und zur Entwicklung des Blogs hast, freut mich das! (Antworte einfach auf irgendeinen Newsletter, den du erhĂ€ltst, um mich zu kontaktieren)

Medien

Ich bin davon ausgegangen, dir mitzuteilen, dass es 2023 keine Medienberichte ĂŒber den Blog gab 
 aber dann habe ich trotzdem unter der entsprechenden Rubrik nachgeschaut und 
 ich werde vergesslich!

In den Medien wurde 5 Mal ĂŒber den MP Blog berichtet 😎

Zuerst im Blog von neon, dann bei der RSI, 20 minutes, der NZZ et Ticinonline.

Beim Schreiben kam mir spontan dieser Gedanke: “Das Tessin hat die FIRE-Bewegung im Jahr 2023 entdeckt!”

Spass beiseite: Ich bin der RSI sehr dankbar, dass sie bereit waren, ein Audio-Interview mit mir zu fĂŒhren, bei dem meine AnonymitĂ€t gewahrt (und meine Stimme natĂŒrlich auf Italienisch synchronisiert :D) wurde.

Übrigens: Wenn du Journalist oder Mitglied einer Community (wie zum Beispiel einer Studentenzeitung oder eines anderen Mediums) bist, kontaktiere mich ĂŒber media[at]mustachianpost.com, wenn du Interesse an einem Interview ĂŒber das Thema finanzielle UnabhĂ€ngigkeit in der Schweiz (aka FIRE) hast. Wir können gerne per Telefon darĂŒber reden.

Einnahmen und Ausgaben des Blogs

Und endlich, DER Abschnitt, auf den alle, mich eingeschlossen, gewartet haben: was ich mit dem Blog eingenommen und wie viel ich dafĂŒr ausgegeben habe!

Zuerst noch eine fĂŒr mich wichtige Anmerkung:

Einer meiner Blogleser-Freunde fragte mich kĂŒrzlich:

“Aber Marc, hast du nicht Angst, dass du Neider bekommst? Und dass einige Leute deinen Blog nicht mehr besuchen, nachdem sie diesen Artikel gelesen haben?!”

Und ich entgegnete ihm: “Bist du etwa eifersĂŒchtig, wenn du diese Zahlen liest?”

“Aber nein, ganz sicher nicht. Im Gegenteil, es inspiriert und motiviert mich, wenn ich mit einem anderen Schweizer GeschĂ€ftsmann diskutiere, der genauso denkt wie ich!”

Meine Antwort war also: Eben! Das ist genau der Grund, warum ich so transparent bin: um die Leser zu inspirieren. Um ihnen einen Mehrwert zu bieten. Und der Vorteil dieser Strategie ist, dass die, die bleiben, die Leute sind, mit denen ich mich austauschen möchte und die mich ihrerseits inspirieren (also nicht die Neider)!"*

Und nun also die Zahlen:

Einnahmen, Kosten und Gewinne meines Blogs Mustachian Post

Einnahmen, Kosten und Gewinne meines Blogs Mustachian Post

Ich bin immer noch sehr dankbar fĂŒr den Erfolg dieses “persönlichen Projekts”, das sich nach und nach zu einem dauerhaften Unternehmensprojekt entwickelt hat.

Um beim Thema Dauerhaftigkeit zu bleiben, eine Stimme in meinem Kopf flĂŒstert mir andauernd zu, dass ich bereits FIRE sein könnte, wenn ich wollte 
 Ich könnte meinen Job an den Nagel hĂ€ngen und dank der zusĂ€tzlichen freien Zeit wĂ€re es bestimmt möglich, die Einnahmen aus dem Blog noch zu steigern. Und also ganz konkret finanziell unabhĂ€ngig zu sein.

Aber ein anderer Teil meines Gehirns (du weisst schon, die Stimme des verkappten oder zu Ă€ngstlichen Unternehmers) in mir) sagt mir, kein Risiko einzugehen. Und meinen derzeitigen Job – der mir im Übrigen ganz gut gefĂ€llt – als ersten Investor fĂŒr mein unternehmerisches Abenteuer zu betrachten :)

Die Ausgaben sind um 58 % gestiegen. Dies erklÀrt sich durch verschiedene Investitionen:

  1. Verbesserung der SEO-Referenzierung
  2. Designs meines Immobilieninvestitionsprogramms fĂŒr Frankreich
  3. Aufbau meines YouTube-Kanals und Erstellung meiner ersten YouTube-Videos (Design, Übersetzungen und Postproduktion)

Und wie es Warren Buffett so schön sagt: Die DividendenausschĂŒttung (d. h. mir selbst Gewinne auszuzahlen) sollte erst dann erfolgen, wenn es wirklich keine andere Option mehr gibt, das dem Unternehmen zur VerfĂŒgung stehende Geld besser arbeiten zu lassen ;)

Business-Ethik

Seit 2020 copy-paste ich diesen Absatz, damit Blog-Neulinge ĂŒber meine diesbezĂŒglichen GrundsĂ€tze informiert sind:

“Gewinn ist die PrĂŒfung der Ethik”. Mit anderen Worten, wie man nicht ins “Geld machen um jeden Preis mit dem Blog” verfĂ€llt und am Ende nach und nach die Leser verliert.

Denn lass mich das klar sagen, ich bin der Erste, der sich von einem Blog abmeldet, wenn ich merke, dass die Meinungen von Geld beeinflusst werden.

Dieses Thema liegt mir also sehr am Herzen und das zeigt sich in Dingen wie dass ich:

Forum

Und als Abschluss dieses RĂŒckblicks werfen wir einen Blick darauf, wie sich das Forum im Jahr 2023 entwickelt hat:

Statistiken des Mustachian Post Forums zwischen 2016 und 2023

Statistiken des Mustachian Post Forums zwischen 2016 und 2023

Es sieht so aus, als hÀtten wir in den letzten drei Jahren einen guten Wachstumsrhythmus gefunden :)

Und noch ein RIESENDANK an unsere beiden Moderatoren Julianek und Bojack fĂŒr ihren Einsatz, um den Forum zu einem qualitativ hochwertigen Ort zu machen.


Ausblick auf 2024

“Version 2” meiner Programme

Wie bei meinem Buch und der Schweizer FIRE-Bewegung möchte ich, dass meine Programme fĂŒr Börsen- und Immobilieninvestment die besten sind, die es in der Schweiz gibt.

Anstatt ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung zu entwickeln, werde ich mich im 2024 darauf konzentrieren, die Version 2 meiner Programme fĂŒr AnfĂ€nger (“An der Börse investieren”, “In der Schweiz in Immobilien investieren” und “Von der Schweiz aus in Mietimmobilien in Frankreich investieren”) auszuarbeiten.

Mit der Version 2 meines Programmes fĂŒr Börseninvestitionen aus der Schweiz habe ich bereits begonnen.

Auch dies ist einer der GrĂŒnde, weshalb ich 2023 weniger Artikel veröffentlicht habe 


Ich hatte einen regen Austausch mit zahlreichen Teilnehmenden, um zu verstehen, welche Verbesserungen sie sich wĂŒnschen.

Und auf Basis all dieser Feedbacks habe ich schon einige Freitage damit verbracht, den ganzen Inhalt, den Aufbau, die Details usw. zu ĂŒberarbeiten.

Mein Ziel ist es, dir maximale QualitÀt zu bieten, damit du an der Börse oder auf dem Immobilienmarkt aktiv wirst und alle finanziellen Vorteile absahnen kannst, die dir solche Investitionen ermöglichen (wie ich dies auch tue).

NĂŒtzliche Inhalte, nach wie vor!

Auch wenn ich mir vorgenommen habe, 2024 in etwa 36 Artikel zu schreiben, ist es nicht das, worauf es in der Öffentlichkeit ankommt.

Vor allem, weil ich kĂŒrzlich gelesen habe, dass die eigenen Ziele öffentlich zu verkĂŒnden, den unerwĂŒnschten Effekt hat, dass du bei der VerkĂŒndung Dopamin ausschĂŒttest, wobei du noch nichts Konkretes getan hast 
 das ist kein gutes Signal fĂŒr mein Gehirn.

Aber gut 


Die Information, die ich dir mitteilen möchte: Ich will alle meine BemĂŒhungen darauf konzentrieren, dir als Leser einen Mehrwert zu bieten.

Wenn dich also irgendein Thema rund ums Thema Geld blockiert oder du es mit einer finanziellen Situation zu tun hast, von der du nicht weisst, wie du sie angehen sollst, dann schreibe mir weiterhin E-Mails, wie das einige von euch tun. Das bringt mich auf Ideen fĂŒr Artikel, die möglichst relevant sind (denn wenn du ein Problem X hast, bist du wahrscheinlich nicht die einzige Person in der Schweiz damit)!

NĂŒtzlichkeit und Relevanz, das sind also meine beiden Mottos fĂŒr dieses Jahr.

Und ĂŒbrigens, ich zĂ€hle auch auf dich, dass du mir sagst, wenn ich von diesem Kurs abweiche (auf konstruktive Art, wie gewohnt).

Exklusive Videointerviews (und die Peinlichkeit meines Lebens!)

Die treuen Leser unter euch wissen, dass ich 2023 die Chance hatte, den CEO von Interactive Brokers Thomas Peterffy (!!!) zu interviewen und dann konnte ich mit einer sehr interessanten Diskussion mit Beat BĂŒhlmann, dem CEO von finpension fortfahren.

Und fĂŒr 2024 habe ich bereits 4 exklusive Interviews fĂŒr meinen YouTube-Kanal “Mustachian Post” geplant.

Anmerkung: Ich mag es nicht, “MEIN YouTube-Kanal” zu schreiben, das ist ein bisschen so, als wĂŒrde ich “MEIN TikTok-Account” sagen 
 entweder werde ich zum Boomer oder ich mir gefĂ€llt einfach das Schreiben und seine BestĂ€ndigkeit besser 
 oder vielleicht hat es ein bisschen etwas von beidem 
 wie auch immer, ich schweife ab :D

Ich finde es total spannend (und dank des guten Rufs des Blogs eine riesige Chance), mich mit den GrĂŒndern der Finanzdienstleistungen, die ich tĂ€glich am hĂ€ufigsten nutze, austauschen zu können!

Und ich werde 2024 meine Serie mit zwei Interviews mit CEOs von Dienstleistungen, die du gut kennst, fortsetzen ;)

Ich gebe es zu, ich habe Gefallen an diesen GesprĂ€chen gefunden, die in die Tiefe gehen 
 und es ist auch ein bisschen eine Abwechslung zum Schreiben. Daher hatte ich die Idee, zwei (also eigentlich drei!) weitere Persönlichkeiten zu interviewen, die ich schĂ€tze und respektiere. Ich sage vorerst nicht mehr dazu, du wirst im Laufe des Jahres mehr erfahren.

Was auch immer geschehen mag, zwei Dinge sind mir besonders wichtig:

NatĂŒrlich ist das alles ganz neu fĂŒr mich und des braucht mehr Zeit dazu als fĂŒr einen “einfachen” Artikel 
 aber es ist wirklich interessant, wieder im “Beginner”-Modus zu sein! Und ich arbeite fĂŒr die Videobearbeitung und die Untertitel mit super Freelancern zusammen, die wirklich top sind!

Wo wir schon beim Thema “Beginner”-Modus sind 


Ich erzĂ€hle dir eine “lustige” Anekdote, die mich jedoch im Moment gar nicht zum Lachen gebracht hat 


Ich fĂŒhlte mich wie 20 Jahre zurĂŒckversetzt, als ich einen Sch**** bei der Arbeit gemacht hatte und vor meinem Boss/Kollegen/Kunden dafĂŒr geradestehen musste 


Ich war also daran, einen der CEOs von Finanzprodukten, die ich super finde, zu interviewen 


Alles lief bestens 
 ich stellte alle meine Fragen 
 die Antworten waren super interessant 
 und dann 
 nach 20 Minuten 


Habe ich festgestellt, dass ich vergessen hatte auf “Aufnahme” zu klicken!!!

In diesem Moment schwankte ich zwischen:

Bringt mich sofort zur Strecke, es ist mir zu peinlich!!!

Bringt mich sofort zur Strecke, es ist mir zu peinlich!!!

Und:

Wie kann man nur so *******dumm sein!!!

Wie kann man nur so *******dumm sein!!!

Nun, ich habe dies dem CEO erklÀrt, den ich gerade interviewte 
 und wir haben beide etwas verkrampft gelacht.

Und weil er so sympathisch ist (genauso wie sein Produkt!), hat er sich bereit erklÀrt, seine Antworten spÀter noch einmal aufzunehmen und sie mir zuzustellen. Puh!

Und ich habe dann auf “Aufnahme” geklickt, um den zweiten Teil des Interviews aufzunehmen 


All, das, um zu sagen: Wir lernen alle, an jedem Tag in unserem Leben. Und auch wenn ich als Noob durchgegangen bin; nachdem ich diesen Fehler akzeptiert hatte, habe ich mir geschworen, nie wieder zu vergessen, auf “AUFNAHME” zu klicken!!!

FĂŒr den betroffenen CEO und mich wird das ein private joke sein, ĂŒber den wir lachen können, wenn wir uns in der Zukunft wieder einmal unterhalten. ^^

Ich danke dir aus ganzem Herzen

Ich möchte diese Feier zum zehnjÀhrigen (!) Bestehen des Blogs abschliessen, indem ich dir, lieber Leser, der du mir seit meinen AnfÀngen oder auch seit einem etwas spÀteren Zeitpunkt folgst, Danke sage.

All das hÀtte keinen Sinn ohne dich 


Danke <3

Also auf zu einem neuen coolen Jahr, in dem wir ĂŒber Geld, FIRE, TrĂ€ume, Unternehmertum, Investitionen und mehr sprechen!


* An diesem Symbol erkennst du, an welchen Stellen mein Artikel Affiliate-Links enthĂ€lt. Wenn du einen oder mehrere davon anklickst, wirst du keinen Unterschied im Vergleich zu einem Standardlink feststellen – aber der Blog erhĂ€lt eine Affiliate-Provision. Ich danke dir dafĂŒr. Wie immer schreibe ich nur ĂŒber Dinge und analysiere sie, wenn ich sie in meinem Alltag verwende oder ihnen ich vertraue.


Bildnachweis Header: pexels.com

Das Buch 'Frei mit 40 in der Schweiz' von Marc Pittet
4.57 (210)

Holen das Buch

Alles aus dem Blog, strukturiert in einem einzigen Leitfaden.

Entfessle deine TrÀume >

Wie ĂŒblich schreibe und rezensiere ich nur Dinge, die ich in meinem persönlichen Alltag verwende oder denen ich vertraue.

Danke fĂŒrs Lesen!