Archivierung von Schweizer Bankdokumenten

Nachdem ich mein neues Mustachian System der Schweizer Banken für 2022 eingerichtet hatte, habe ich darüber nachgedacht, wie ich die Anzahl der Schweizer Konten, die wir eröffnet haben, optimieren kann.

Da wir Zak offiziell zu unserer Schweizer Backup-Zweitbank gemacht hatten, falls mit neon Probleme auftreten sollten, sagte mir mein Minimalismo-Gehirn, dass wir eines unserer beiden Zak Konten (meines) auflösen könnten, um nur das von Frau MP zu behalten.

Documentalisto kommt ins Spiel

Der Documentalisto in mir verspürte dabei einen Hauch von Panik: "Warte mal, mein Freund, nur nichts überstürzen! Und was ist mit der gesamten Transaktionshistorie unserer Bankgeschäfte, wenn wir in Zukunft in Schweizer Immobilien investieren wollen und unser Hypothekenkreditgeber die Bankauszüge der letzten drei Monate verlangt ? Tja, Herr Minimalismo, jetzt stehst du aber dumm da, wenn du einfach alles abschaffen willst, ohne über die Konsequenzen nachzudenken!"

Und Minimalismo konterte: "Also erstens sind alle unseren Banktransaktionen in unserer fantastischen YNAB Budget-App und zweitens, alle unsere Löhne und grösseren Ausgaben liefen über das Zak Bankkonto von Frau MP. Es ist also alles in Butter, beruhige dich."

Während die beiden sich weiterhin über die Souveränität meiner in der Cloud gespeicherten Daten zankten, fand ich, dass Documentalisto hier einen interessanten Punkt eingebracht hatte.

Dokumentenarchiv in der mobilen Schweizer Bank Zak

Wo finde ich alle meine Vertragsdokumente und andere Auszüge bei Zak?

Ich habe mir diesen Teil der App noch nie so genau angesehen, aber du findest alles wirklich ganz leicht:

Bereich...

Liste meiner...

Liste meiner...

Tippe auf ein...

Andere Bankbelege...

Steuerbelege

Dann habe ich mich gefragt, ob es sich wirklich lohnt, diese herunterzuladen — da ich ja schon seit mehr als 7 Jahren papierfrei bin ...

Gespräch mit dem Team von Zak

Bei der Recherche für diesen Artikel habe ich zuerst Zak kontaktiert und ihnen drei Fragen gestellt.

MP: Sind alle meine Dokumente, die in der Bank-App Zak gespeichert sind, so lange verfügbar, wie ich ein Konto habe? Oder gibt es eine Frist, wie lange sie maximal aufbewahrt und dann gelöscht werden, wenn ein gewisses Datum überschritten wird? (Ich habe nachgefragt, weil das bei meiner ehemaligen Schweizer Old-School-Bank der Fall war ...)
Zak: Alle Dokumente bleiben erhalten, solange das Konto besteht. Nach der Kündigung des Kontos sind die Dokumente für den ehemaligen Kunden nicht mehr zugänglich. Das bedeutet aber nicht, dass die Dokumente gelöscht werden, sondern einfach, dass Sie als Ex-Kunde keinen Zugriff mehr darauf haben.

MP: Ausserdem, wenn ich mein Konto bei Zak auflöse, werden dann all diese Dokumente gezippt und mir per E-Mail zugeschickt? Oder muss ich sie selbst herunterladen?
Zak: Die Dokumente werden Ihnen nicht zugeschickt, sie müssen Sie also herunterladen und jene, die Sie benötigen, speichern.

MP: Ah OK, und kann man irgendwie alle Dokumente in einer ZIP-Datei oder so herunterladen, anstatt jede einzeln downzuloaden?
Zak: Es gibt keine Möglichkeit, alle Dateien zu komprimieren. Dokumente, die Sie ausserhalb der App aufbewahren möchten, müssen daher einzeln heruntergeladen werden.

MP: Ach so, OK ... aber so etwas wäre schon praktisch als zukünftige Funktion in der Zap App :)

Fazit

Letztendlich, da der Minimalismo in mir in letzter Zeit oft die Oberhand gewinnt und vor allem, weil mein Zak Konto nicht für unsere täglichen Ausgaben verwendet wurde, habe ich mich dazu entschieden, nur meine Kontoeröffnungsverträge, die Steuerbelege und die Kontoauszüge der letzten drei Monate herunterzuladen.

Wenn wir beschlossen hätten, das Zak Konto von Frau MP aufzulösen, hätte ich die notwendige Geduld aufgebracht und zur Sicherheit jedes Dokument einzeln heruntergeladen.

Was im Übrigen die Zak App von Frau MP betrifft, so vertraue ich darauf, dass unsere Schweizer Banken unsere Daten nicht verlieren (wir wissen ja, dass die Banken in der Schweiz die Daten während einer gewissen Zeit aufbewahren müssen, deshalb lade ich nichts zusätzlich herunter. Diese Entscheidung bereitet mir keine schlaflosen Nächte, vor allem auch weil ich die YNAB APP als Backup für mein ganzes Finanzleben habe!

Zak — Schweizer Zweitbank der Familie MP für den Fall der Fälle: du kannst, wie gewohnt, den Blog-Code "ONLYMP" nutzen, wenn du dich dafür entscheidest, ein Konto bei Zak als deine Schweizer Zweitbank zu eröffnen, um dir CHF 50.- Cash als Willkommensbonus zu sichern. Der Blog erhält dabei auch eine Kommission, damit er zu 100 % unabhängig bleiben kann und nicht auf störende Werbeanzeigen angewiesen ist!

PS: ein kurzer Augenblick des Zweifels

Documentalisto tauchte wieder auf und flüsterte mir ins Ohr: "MP, weisst du eigentlich, wie lange man seine Dokumente, insbesondere seine Bankauszüge in der Schweiz aufbewahren muss? Wenn ich mich nicht täusche, gibt es eine Aufbewahrungsfrist für Bankunterlagen, die du von Gesetzes wegen einhalten musst!"

Eine schnelle Google-Recherche und schon konnte mich der Ombudsmann der Schweizer Banken beruhigen, insbesondere mit einem Artikel, in dem erklärt wird, wie eine Person, die ihre Kontoauszüge nicht mehr hatte, von ihrer Bank verlangen konnte, diese aus den Archiven zu holen. Der Text erläutert, dass die Banken selbst alle ihre Unterlagen mindestens zehn Jahre lang aufbewahren müssen. Da bin ich ja nochmals heil davongekommen!

PS2: MP, der Ombudsmann der Schweiz für persönliche Finanzangelegenheiten (aka der Ombudsmann der Schweizer Mustachians)

Ganz nebenbei und im Vertrauen: Was hältst du davon, wenn ich mich selbst zum Ombudsmann der Mustachians der Schweiz ernennen und es in meiner ersten Abhandlung (die ich an alle Versicherungen schicken würde? oder an die FINMA :D?) um ein Verbot der Säule 3a in Verbindung mit einer Lebensversicherung gehen würde?!!? Klingt doch super, oder?


Und du, Für welche Archivierungsstrategie hast du dich für deine Schweizer Bankdokumente entschieden?


MEIN BUCH "FREI MIT 40 IN DER SCHWEIZ"

"Deine Artikel sind tolle MP, aber es gibt so viele, dass ich nicht weiss, wo ich anfangen soll, um meine finanzielle Freiheit zu erreichen. Was würdest du empfehlen?"

Nach 1 Jahr intensiver Arbeit, hier ist meine Antwort an einer Stelle kondensiert:

 4.53 (135 Sternebewertungen)


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafür danke ich dir aufrichtig.


NEWSLETTER E-MAIL

Werde einer von 5'040 Abonnenten, und erhalte die neuen Blogposts direkt in deine Mailbox!
(kein Spam, jederzeit mit einem Klick abbestellen)


Kommentare

Kommentare unterstützt von Disqus