Wie investieren wir für unsere Kinder an der Börse (welches Konto, welcher ETF etc.)?

Man stellt mir oft die Frage, wie wir im Namen unserer Kinder an der Börse Geld investieren:

  • Wie soll ich ein Aktienportfolio für ein Kind aufbauen?
  • Wie hast du in ihrem Namen ein Brokerage-Konto eröffnet?
  • Ist es möglich, für jedes Kind ein Brokerage-Konto zu eröffnen? Oder hast du nur eins?
  • Welchen Online-Broker hast du überhaupt für deine Kinder ausgewählt?
  • Und hast du ein spezielles Aktienportfolio für Kinder?

Ehe ich unsere Methode im Detail erkläre (so einfach und effizient wie möglich), muss ich dir beim Thema Sparen für unsere Kinder sagen, woher wir kommen.

Ein wenig Hintergrundgeschichte

Als unsere Kinder geboren wurden, wollten Frau MP und ich als verantwortungsbewusste neue Eltern das Richtige tun. Also eröffneten wir ein spezielles "Kinder"-Bankkonto bei einer Bank vor Ort. Wenn ich sage, ein spezielles für "Kinder", dann deshalb, weil diese Art von Konto normalerweise von der Geburt des Kindes bis zu dessen 18. Lebensjahr eröffnet wird. Die Bank bietet dir daher grosszügig einen enormen Zinszuschlag von 0,10% ... wirklich, danke dafür!

Und so einigten sich Frau MP und ich uns, auf jedes dieser Kinder-Bankkonten CHF 50 pro Monat einzuzahlen 1. Und auch darauf, jegliches Geld dort aufzubewahren, das sie von Verwandten für Geburtstage oder Weihnachten oder was auch immer erhalten würden.

Und dann stolperte ich über die FIRE-Bewegung.

Du kannst dir vorstellen, was passierte, als mir klar wurde, dass wir die Ersparnisse unserer Kinder um 6-8% anstatt um 0,25% Zinsen steigern konnten ...

Ich rief die Bank an und erklärte, dass ich die Bankkonten unserer Kinder schliessen wolle :)

Ganz so leicht war es allerdings nicht. Denn der Banker antwortete mir so etwas wie: "Ah, aber Herr MP, das ist nicht möglich. Die Konten lauten auf den Namen Ihrer Kinder, und um Kinder vor manchen nicht so korrekten Eltern zu schützen, die ihr Geld ohne ihre Zustimmung verwenden, nun, Sie können nur unter bestimmten Bedingungen an dieses Geld!"

Ich: "Wie bitte!?! Ist der 1. April, oder was?"

Ich nach zehn Sekunden: "Äh, alles klar. Und was sind die besonderen Bedingungen, um dieses Geld abheben und diese Konten trotzdem schliessen zu können? (während ich insgeheim dachte: Denkst du wirklich, ich werde eine Bank mein Geld blockieren lassen und glauben, dass es ein Gesetz gibt, das dir das wirklich erlaubt?!)"

Der Banker erklärte mir: Dann brauchen wir eine gültige schriftliche Erklärung, dass sie das Geld Ihrer Kinder verwenden werden, um etwas zu kaufen, das für sie ist (idealerweise mit Kaufnachweis)."

Mein Geld (naja, das Geld meiner Kinder!) ist so angelegt, wie ich es predige :)

Und ich dachte innerlich: "Ja, sicher! Ich bewahre also Bares in deiner Bank auf und muss dir dann erklären, warum ich es abheben möchte ..."

Wenn ich versuche, konstruktiv zu sein, statt mich zu beschweren, kann ich tatsächlich verstehen, warum die Bank das tut, denn es stimmt, dass einige Eltern alles andere als im besten Interesse ihrer Kinder handeln. Trotzdem ist es zu viel Eingriff für meinen Geschmack.

Wie auch immer, rein zufällig hatten wir Raumumgestaltung mithilfe von IKEA geplant, sodass wir die paar hundert (höchstens tausend) Franken abheben konnten. Und wir haben die Konten sofort geschlossen.

Ich erzähle dir all das, damit du unsere Wahl des Brokerage-Kontosystems für unsere Kinder verstehen kannst.

Gestaltung des Anlagekontos unserer Kinder

Nach dieser Bank-Episode beschlossen wir, dass wir unabhängig von der Art des Kontos und der Institution, in die wir das Geld unserer Kinder investieren wollten, es auf folgende Weise tun würden:

  1. Das Konto würde in einem unserer beiden Namen sein (in Frau MPs oder meinem oder unser beider Namen) — damit das Geld nicht durch irgendeine Bedingung blockiert sein würde
  2. Ihr Konto wäre getrennt von unserem eigenen Anlagekonto, um unser Geld nicht mit ihrem zu vermischen (und auch damit ich einen der anderen Online-Broker unter realen Bedingungen nutzen konnte, die ich dir empfehle :D)
  3. Wir würden zur Vereinfachung der Verwaltung das gesamte Geld unserer Kinder einzahlen (nur ein Konto)
  4. Wir würden die Einzahlungen in unserem bevorzugten Budgetierungstool YNAB verfolgen, um zu sehen, welche Kind welchen Betrag hat
  5. Wir würden die Börsengewinne (Dividenden und Kapitalerhöhung) anteilig teilen, wenn wir beschliessen würden, ihnen dieses Geld zu übertragen

Die Idee hinter diesem System ist einfach: Wir behalten die vollständige Kontrolle über das Geld unserer Kinder, bis sie volljährig sind — anstatt der Banken oder irgendwelcher finanzieller Gesetze, die möglicherweise erlassen werden.

Unsere Broker- und ETF-Wahl für unsere Kinder

Dann folgten die berühmten Fragen, die sich jeder Schweizer Investor stellt (egal wie alt er oder sie ist ^^):

  • Welchen Online-Broker wählt man als Schweizer/in?
  • Und welche(n) ETF(s) soll man kaufen?

Der Fall meiner Kinder entspricht denselben Kriterien wie meine eigene Situation als Schweizer Investor, nämlich: für mindestens 10-15 Jahre investieren, ein Risiko von 7-10 tragen können (10 ist am riskantesten), maximal 15 bis 30 Minuten Management pro Quartal und kein Bedarf an diesem Geld (auch bekannt als: wäre nicht cool, wenn wir alles verlieren würden, aber es wäre auch keine grosse Sache, weil wir nicht abhängig davon sind).

Infolgedessen habe ich nichts geändert und wende für sie dieselbe Anlagestrategie an wie für meine und Frau MPs eigene Situation:

  • Online-Broker für die Kinder: Wir entschieden uns für DEGIRO (dieser Link führt dich zu meinem kompletten DEGIRO-Tutorial für das Eröffnen eines Kontos), da wir im Laufe der nächsten 15-20 Jahre nicht mehr als CHF 100'000 investieren werden und wir daher mit DEGIRO die Broker-Gebühren auf ein Minimum beschränken können 2. Zudem, genau wie ich es für mich selbst tun würde, haben wir den Kontotyp "Wertpapierdepot" gewählt, damit ihre Wertpapiere nicht verliehen werden
  • ETF für die Kinder: Im Wissen, dass der Anlagehorizont wirklich lang ist (mindestens 18 Jahre), beschloss ich, alles in meinen favorisierten globalen Aktien-ETF zu stecken: Vanguards VWRL-ETF (der bei DEGIRO von Transaktionsgebühren ausgenommen ist, wenn du ihn über die Amsterdamer Börse kaufst, unter dem gekürzten Namen EAM, was für "Euronext Amsterdam" steht), um Leistung gegenüber "Sicherheit" zu favorisieren

Wie ich in der Einleitung sagte: einfach und effizient.


Sparst du auch Geld für deine Kinder? Dann wüsste ich gerne:

  1. Investierst du an der Börse oder nicht?
  2. Welchen Online-Broker hast du gewählt?
  3. Welches ETF-Portfolio hast du gewählt?

  1. Wir müssen noch die Strategie klären, die wir verfolgen werden, um ihnen dieses Geld anzubieten/zu geben/zu übertragen, damit unsere Kinder das Beste daraus machen können. Wir sind uns einig, dass es nicht sein wird, um das neueste Smartphone oder irgendetwas Nutzloses zu kaufen. Aber wir müssen immer noch genau definieren, in welchem Alter sie es anrühren dürfen, ob wir ihnen erlauben, nur die Dividenden abzuheben, um ihnen beizubringen, was eine Investition ist, oder ob wir es sie vermasseln lassen, indem sie alles abheben dürfen etc. Wir haben noch Zeit zu sehen, was passiert, also ist es in Ordnung :) 

  2. Damit hier auch die vollständige Geschichte präsentiert wird: Ich hatte ursprünglich das Geld für unsere Kinder über meinen 3. Lieblings-Broker CornèrTrader (in der Schweiz basierter Broker) an der Börse investiert. Nach der Einführung einer Inaktivitätsgebühr beschloss ich jedoch, die Investments für die Kinder zu DEGIRO zu übertragen (diesen Schritt beschreibe ich detailliert in diesem Blogpost)
    Aber wenn du mich heute fragst, welchen Schweizer Broker ich empfehle (weil du aus welchen Gründen auch immer nicht bereit bist, einen ausländischen zu wählen), bleibt CornèrTrader meine Empfehlung 


MEIN BUCH "FREI MIT 40 IN DER SCHWEIZ"

"Deine Artikel sind tolle MP, aber es gibt so viele, dass ich nicht weiss, wo ich anfangen soll, um meine finanzielle Freiheit zu erreichen. Was würdest du empfehlen?"

Nach 1 Jahr intensiver Arbeit, hier ist meine Antwort an einer Stelle kondensiert:

 4.53 (135 Sternebewertungen)


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafür danke ich dir aufrichtig.



AUF EXKLUSIVE INHALTE ZUGREIFEN?

"Niemals in meinem Blog oder im Forum werben" ist eines meiner Leitmotive seit Beginn von Mustachian Post Abenteuer. Stattdessen bevorzuge ich diese Patreon Win-Win-Alternative die dir Zugang zu exklusiven Inhalten bietet:


Kommentare

Kommentare unterstützt von Disqus