Steuerersparnis in der Schweiz durch gestaffelte Auszahlung der Säule 3a (ich habe 4 neue geschaffen!)

Jedes Jahr fülle ich meine Säule 3a bis zum gesetzlichen Höchstbetrag (der Höchstbetrag für Säule 3a für 2021 ist CHF 6'883), denn ich kann diesen Betrag von meiner Steuerrechnung abziehen. Konkret zahle ich dadurch rund CHF 1'000 weniger Steuern pro Jahr.

Diese Steueroptimierung, den Schweizern wohlbekannt, ist in den letzten Jahren noch wertvoller geworden, da man diese Säule 3a jetzt zu 100% in Aktien investieren kann. Dies ist, was ich seit mehreren Jahren mit VIAC mache, genauer gesagt, mit ihrer Portfoliostrategie namens "Global 100".

Weniger bekannt ist jedoch, dass man Zehntausende von CHF an Steuern sparen kann, wenn man dieses Geld entnehmen will (denn ja, du musst Steuern zahlen, wenn du dein Geld aus einer 3a-Säule entnimmst...)

Aber um das zu tun, musst du eine Strategie festlegen, sobald du beginnst, in deine Säule 3a einzuzahlen.

Wie kann man mit der gestaffelten Auszahlung der Säule 3a noch mehr Steuern sparen?

Du kannst Zehntausende von CHF an Steuern sparen, indem du gestaffelt Geld aus deiner Säule 3a entnimmst! In Prozent ausgedrückt sind das Schweizer Steuereinsparungen von bis zu 70% — das ist ziemlich verrückt!

Und das Unglaublichste: Es ist ganz legal (ich gebe die die Details unten, da die Regeln natürlich von Kanton zu Kanton anders sind)! Aber niemand bringt dir das in der Schule bei...

Der ganze Trick basiert auf zwei Punkten.

Der erste Punkt ist, dass das schweizerische Recht derzeit vorschreibt, dass dein Geld der Säule 3a frühestens fünf Jahre vor Erreichen des normalen Rentenalters abgehoben werden darf. Das bedeutet für Frauen mit 59 Jahren und für Männer mit 60 Jahren.

Der zweite Punkt ist, dass die Steuer, die du bei der Entnahme aus deiner Schweizer Säule 3a zahlst, prozentual progressiv ist. Stell dir vor, dein 3a-Kapital beträgt CHF 273'040 und du entnimmst alles auf einmal. Dann beträgt deine Steuer beispielsweise 8% (für einen alleinstehenden Mann ohne Kinder, der in Zürich lebt). Wenn du dir dieses Geld hingegen in vier Raten auszahlen lässt (d. h. 4x CHF 68'260), beträgt der Steuersatz nur etwa 5%.

Die Idee ist also, die Entnahme deiner 3a-Säule über mehrere Jahre zu strecken, um von dieser Schweizer Steuervergünstigung zu profitieren.

VIAC erklärt das so gut in Bildern, dass ich ihre Grafik hier einstelle:

Schweizer Steueroptimierung durch gestaffelter Bezug der Säule 3a (Quelle: VIAC)

Der Steuervorteil zwischen gestaffelter Auszahlung und einmaliger Auszahlung beträgt CHF 7'823. Und das ohne jede Anstrengung, abgesehen von der Eröffnung von vier Konten :)

Wir reden hier über eine prozentuale Steuererhöhung, was bedeutet, dass deine Steuerersparnis in der Schweiz umso höher ist, je mehr Kapital du in deiner Säule 3a hast.

Wenn du zum Beispiel bei einer einmaligen Auszahlung 8% Steuern auf CHF 750'000 des Kapitals der 3a-Säule zahlst, zahlst du CHF 60'000 Steuern, während du, wenn du nur 5% über vier Auszahlungen zahlst, CHF 37'500 zahlst. Das heisst, du sparst dank der gestaffelten Auszahlung CHF 22'500!

Steueroptimierung durch an der Börse investierte Säule 3a

Und es kommt noch mehr! Denn als gute Mustachians investieren wir unsere ganze 3a-Säule an der Börse und können unsere Steuerrechnung so noch weiter optimieren!

Wie dir so langsam klar wird: Je früher in deinem Leben du beginnst zu investieren, desto höher wird dank der Magie des Zinseszinses dein Anfangskapital werden.

Stellen wir uns vor, du hast einen Anlagehorizont von 40 Jahren für deine Säule 3a.

Wenn du alle 10 Jahre nacheinander vier 3a-Säulen (alle an der Börse investiert) füllst, wird deine erste 3a-Säule am Ende grösser sein, da die Zinseszinsen mehr Jahre (d. h. 40 Jahre) zum "Babys machen" hatten (über Dividenden und die Kapitalerhöhung der Aktien, in die du investierst).

Deine zweite Säule 3a, die 10 Jahre nach der ersten Säule eröffnet wurde, hatte daher weniger Zeit im Leben (d. h. 30 Jahre), um von Zinseszinsen zu profitieren. Und so weiter für deine dritte und vierte Säule 3a.

Als Bild sieht das so aus:

Vier Säulen 3a, die in Abständen von 10 Jahren an der Börse investiert sind, steigen aufgrund von Zinseszinsen jeweils unterschiedlich an (Quelle: VIAC)

Im Vergleich zwischen gestaffelter Auszahlung und einmaliger Auszahlung der an der Börse investierten Säule 3a beträgt die oben dargestellte Steueroptimierung CHF 68'433. Und das immer dank einer einfachen Eröffnung von vier verschiedenen Konten (d. h. maximal 1 Stunde Arbeit, ganz netter ROI!!!)

Und da die Besteuerung der Säule 3a prozentual progressiv ist, zahlst du mehr Steuern auf die Auszahlung deiner ersten Säule 3a, etwas weniger auf die zweite Säule und so weiter...

Aber heutzutage ist es so einfach, 3a-Säulen mit einem Klick in einer App zu öffnen, dass dich nichts daran hindert, diese Steuerersparnis für deine Säule 3a noch weiter zu optimieren.

Der Schlüssel zur maximalen Steueroptimierung einer an der Börse investierten Säule 3a liegt daher darin, die jährliche Zahlung für deine 3a-Säule in fünf gleiche Teile aufzuteilen (fünf ist die gesetzlich maximal zulässige Anzahl von 3a-Säulen).

Resultat: Nach 40 Jahren befindet sich in jeder 3a-Säule genau die gleiche Menge. Und so hast du deine Besteuerung so weit wie möglich optimiert, wie in diesem Bild gezeigt:

So optimierst du deine Schweizer Steuersituation mit einer an der Börse investierten Säule 3a (Quelle: VIAC)

Gesetzlich zulässige Höchstzahl an 3a-Säulen

Nach schweizerischem Recht kannst du frühestens fünf Jahre vor dem offiziellen Schweizer Rentenalter (65 bzw. 64 Jahre für Männer bzw. Frauen im Jahr 2021) mit der Entnahme deines Kapitals der Säule 3a beginnen.

Das andere zu beachtende Gesetz ist, dass du dein Kapital nicht teilweise aus einer Säule 3a abziehen kannst. Wenn du also zwei Säulen 3a mit jeweils CHF 30'000 hast, kannst du nicht CHF 15.000 aus einer davon abheben. Du musst dir entweder 1x 30K oder 2x 30K legal auszahlen lassen.

Daher hört man oft, dass man maximal fünf Schweizer Säulen 3a schaffen sollte, um seine Steuerschuld bei der Auszahlung zu optimieren.

Die Frage, die ich mir stellte, nachdem mir klar wurde, dass ich mindestens fünf 3a-Säulen-Verträge brauchte, war:

Aber ich hatte doch irgendwo gelesen, dass der Kanton Waadt in Bezug auf Steuerhinterziehung strenger ist und die Anzahl der Auszahlungen der Säule 3a in den fünf Jahren vor der Pensionierung auf nur zwei begrenzt, stimmt das?

Abgesehen von Bank- und Versicherungsdokumenten konnte ich auf der Website des Kantons Waadt keine einzige Rechtsquelle finden, die diese Aussagen bestätigt.

Also schrieb ich die kantonale Steuerverwaltung von Waadt an :)

Ihre Antwort überraschte mich — ein weiterer Beweis dafür, dass man nicht glauben sollte, was Leute im Internet sagen :D

Zunächst sagten sie mir, dass sie nicht in der Lage seien, über die Gesetzgebung der Säule 3a in mehreren Jahrzehnten zu sprechen, da sie sich sicherlich bis dahin ändern wird.

Dann sagten sie mir buchstäblich, dass "es im Moment keine vom Kanton Waadt festgelegte Grenze für die Anzahl der Konten der Säule 3a gibt", aber dass man nicht zu viel mit dieser Art von Konten spielen sollte, wegen des Risikos, dass es als Steuerhinterziehung betrachtet werden könnte.

Da wir wissen, dass andere Kantone in Bezug auf diese Regel lässiger sind und wir nicht wissen, in welchem ​​Kanton Frau MP und ich leben werden, wenn wir das gesetzliche Schweizer Rentenalter erreichen, werden wir daher mindestens 5 Säulen 3a-Konten eröffnen. Und im schlimmsten Fall, wenn wir im Waadtland bleiben, ziehen wir 2 Säulen in einem Jahr ab, und die anderen 3 in einem anderen Jahr, und es wird als 2 Abhebungen betrachtet, wie es die implizite Regel zu sein scheint, die von den Waadtländer Steuerbehörden genehmigt und angewendet wird.

"Aber ich habe schon eine Säule 3a VIAC mit mehreren tausend CHF, was mache ich?!"

Ich "entdeckte" diesen Schweizer Steuertrick bei der Recherche für mein Buch. Ich hatte schon vorher davon gehört, mir aber nie die Zeit genommen, es im Detail zu verstehen und vor allem, es in die Tat umzusetzen.

Als ich es dann letzte Woche in die Praxis umsetzen wollte, stand ich allerdings vor einem weiteren Problem...

Die VIAC-Säule 3a von Frau MP hat nur ein Portfolio (d. h. 1 Portfolio = 1 Säule 3a-Konto bei VIAC), welches sich zum Zeitpunkt des Schreibens dieser Zeilen bereits auf 41K CHF beläuft...

Also fragte ich VIAC, ob ich meine Säule 3a vielleicht in fünf teilen könnte? Aber nein, das ist nicht möglich.

Meine Lösung wird daher darin bestehen, vier neue Portfolios auf meinem VIAC-Konto zu erstellen, die ich jedes Jahr zu gleichen Teilen fülle, bis meine vier neuen Portfolios den gleichen Betrag wie meine aktuelle Säule 3a haben.

Zusätzliche Frage: Kann ich dann eine 6. Säule 3a bei Finpension testen?

Ich checke gerade die VIAC-Konkurrenz aus und will 2021 vielleicht Finpension oder eine andere Säule 3a testen, die an der Börse investiert wird.

Aber ist das möglich, wenn ich schon fünf Verträge für Säule 3a bei VIAC habe?

Die Antwort ist ja!

Wie oben erwähnt, gibt es keine gesetzliche Höchstzahl für die Anzahl der Säule-3a-Verträge, die du in der Schweiz hast. Du kannst so viele eröffnen, wie du willst. Auch wenn du nur CHF 5 hineingibst, um einen Service zu testen.
Das Gesetz kommt ins Spiel, wenn du dieses Geld abheben willst, wenn du offiziell in den Ruhestand gehst. Zu diesem Zeitpunkt musst du einfach nur mehr als eine Säule 3a pro Jahr schliessen, und die Summe dieser Schliessungen bildet die Grundlage für die Berechnung deiner Steuer auf das Kapital der Säule 3a in dem Jahr.

So einfach ist das :)

Zusammenfassung zur gestaffelten Auszahlung der an der Börse investierten Säule 3a

Das haben wir gerade gelernt:

  • Die Besteuerung der Säule 3a ist in Prozent progressiv: Je höher der Betrag, den du dir auszahlen lässt, desto höher ist dein Steuerprozentsatz
  • Die beste Strategie für Säule 3a besteht darin, von Anfang an fünf 3a-Säulen zu eröffnen, um deine Schweizer Steuerbelastung zu optimieren, wenn du dir jede von ihnen 1x pro Jahr auszahlen lässt, fünf Jahre vor dem gesetzlichen Rentenalter
  • Fülle jedes Jahr jede deiner 3a-Säulen zu gleichen Teilen, um dein Steuersystem bestmöglich zu optimieren
  • Falls du schon eine gut gefüllte Säule 3a hast, hör auf, Geld in sie zu stecken, eröffne vier weitere Verträge für 3a-Säulen und füllen Sie sie jedes Jahr gleichmässig, bis sie den gleichen Betrag wie deine erste Säule 3a erreicht haben

Bonus: Tutorial "Steueroptimierung für Säule 3a bei VIAC"

Wie üblich habe ich Screenshots von jedem Schritt gemacht, als ich diese Steueroptimierungsstrategie für die Schweizer Säule 3a bei VIAC (über mehrere Global 100-Portfolios) implementiert habe. Und ich habe ein Tutorial daraus gemacht :)


Und du, wendest du diese Methode der Steuerersparnis per gestaffelter Auszahlung der 3a-Säule schon an?


MEIN BUCH "FREI MIT 40 IN DER SCHWEIZ"

"Deine Artikel sind tolle MP, aber es gibt so viele, dass ich nicht weiss, wo ich anfangen soll, um meine finanzielle Freiheit zu erreichen. Was würdest du empfehlen?"

Nach 1 Jahr intensiver Arbeit, hier ist meine Antwort an einer Stelle kondensiert:

 4.53 (135 Sternebewertungen)


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafür danke ich dir aufrichtig.



AUF EXKLUSIVE INHALTE ZUGREIFEN?

"Niemals in meinem Blog oder im Forum werben" ist eines meiner Leitmotive seit Beginn von Mustachian Post Abenteuer. Stattdessen bevorzuge ich diese Patreon Win-Win-Alternative die dir Zugang zu exklusiven Inhalten bietet:


Kommentare

Kommentare unterstützt von Disqus