Der Blog feiert sein 7-jähriges Bestehen 🎉 (mit einem neuen Projekt für 2021!)

Donnerwetter, sind das wirklich schon 7 Jahre!
Nun, dieses Jahr werde ich das "Ah, wenn du mir das vor sieben Jahren gesagt hättest, hätte ich dir nicht geglaubt." sein lassen... Nicht, dass es sich geändert hat, es ist nur so, dass ich es jedes Jahr im Januar bringe :D

Nein, dieses Jahr muss ich zugeben, dass ich zuversichtlich bin, dass dieses Projekt noch ein kleines Weilchen länger dauern wird (mindestens, bis wir mit 40 FIRE sind, denke ich). Ich schreibe über, teile Wissen zu und unterrichte mit solcher Leidenschaft persönliche Finanzen in der Schweiz, dass es nicht überraschend ist, dass diese Gewohnheit des Bloggens mittlerweile gut etabliert ist.

Rückschau auf das Blog-Jahr 2020

Aber jetzt beinhaltet es so viel mehr mit der Veröffentlichung meines Buches, dem 1-zu-1-Coaching, und all dem Austausch mit meinen Lesern. Aber fangen wir mit dem wirkungsvollsten an.

Die Veröffentlichung meines Buches, was für ein Abenteuer!

Ich sehe immer noch vor mir, wie wir (Frau MP und ich) von einer Anthropologin (Hallo, Fanny!) für ihr Buch interviewt wurden, das der Genügsamkeit beziehungsweise dem Frugalismus ein ganzes Kapitel widmet.

Das war erst vor einem Jahr, im Januar 2020.

Kurz vor meiner Abreise, nachdem ich ihr von meinem angehaltenen Buchprojekt erzählt hatte, sagte Fanny zu mir: "Offen gesagt ist deine Sicht auf die FIRE-Bewegung in der Schweiz für die meisten Menschen lesenswert. Und wenn du es nicht schreibst, wird es jemand anderes tun. Und dann wirst du es bereuen, den Schritt nicht gemacht zu haben."

Das war der Auslöser.

Ich dachte, es gäbe nur hundert (höchstens!) Blogleser, die mir einen Gefallen tun und mein Buch kaufen wollen würden. Angesichts der titanischen Aufgabe, die ein solches Projekt darstellt, fragte ich mich, ob es die Zeit, Energie und finanzielle Investition wert war, die ich hineinstecken würde.

Dann erinnerte ich mich an meine Situation 2013, als ich im Alter von 30 bis 40 Jahren nach einem A-Z-Leitfaden suchte, wie man in der Schweiz FIRE erreicht. Ich hätte viel bezahlt, um solch ein Buch in die Hände zu bekommen.

Also wagte ich den Sprung.

Das Ergebnis von vielen Monaten "deep work", wie ich es so schön nenne

Ich kündigte an, dass der Blog bis Ende August langsamer laufen würde. Am Ende wurde Ende September daraus.

Aber elf Monate später, im vergangenen November, stand mein Buch (mit einer echten ISBN und allem) zum Verkauf (die deutsche Version kommt bald im Februar).

Aber wie viele hast du verkauft, Marc?!" höre ich dich hinter deinem Bildschirm flüstern.

Ich kann es kaum fassen, aber... 717! Das ist unglaublich.

Pierre Novello, der renommierte Schweizer Schriftsteller für persönliche Finanzen und Journalist bei Bilan, erklärte mir, dass für ein erstes Buch bereits einige hundert verkaufte Exemplare viel sei. Er gab mir dann einige Statistiken über Autoren in der Schweiz: "Ein Buch gilt als Bestseller in der französischsprachigen Schweiz, wenn 1'000 Exemplare verkauft wurden, und für die gesamte Schweiz müssen 3'000 Exemplare verkauft werden."

Diese Zahlen helfen mir, das Resultat dieses kleinen persönlichen Projekts zu realisieren. Kannst du dir das vorstellen? Selbst einen "Bestseller" in der französischsprachigen Schweiz geschrieben zu haben? Das wäre so cool! :)

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um allen Unterstützern der ersten Stunde dieses Buchprojekts sowie allen, die es gekauft haben, zu danken. Danke an euch alle für euer Vertrauen, von ganzem Herzen.

Coaching in persönlichen Finanzen

Seit einigen Jahren biete ich Coaching in persönlichen Finanzen an. Es ist ein Bingo-Schlüsselwort, das einfach sagen soll, dass ich versuche, so viel wie möglich von meiner eigenen Erfahrung zu teilen, damit andere Menschen dadurch ihre eigenen persönlichen Finanzen (Budget, Investition, handeln usw.) wirklich verändern können.

Ich liebe den Moment, in dem ich an den Augen meines Gegenübers sehe, wie es klickt. Es ist transzendent. Und im Vergleich zum Blog sehe ich die direkten Auswirkungen mit konkreten Ergebnissen (vs. traurige und seelenlose Analytik...).

Nach mehreren Gesprächen mit engen Freunden und Selbstbeobachtungssitzungen mit mir selbst wurde mir jedoch klar, dass diese Art des Coachings mir viel Energie nimmt. Daher habe ich seit Ende letzten Jahres keine neuen Leute mehr angenommen.

Es wird sich zeigen, ob es temporär ist oder ob ich es schaffe, einen neuen Kanal zu finden, um mein Wissen auf so eine personalisierte Weise weiterzugeben (siehe mein neues unten beschriebenes Projekt für 2021).

Der Blog, das Herzstück meines persönlichen Projekts

Obwohl die beiden oben genannten Projekte so spannend wie nur möglich sind, bleibt mein Blog das Herzstück meines persönlichen Projekts. Ich liebe es zu schreiben, zu veröffentlichen, Feedback von echten Menschen zu bekommen, die in der Schweiz leben, die bessere Ideen haben als ich, sie zu testen, meine eigene Situation zu verbessern und das Leben anderer Menschen zu verändern. Es ist ein verrückter Engelskreis!

Sehen wir uns gemeinsam anhand einiger Kennzahlen an, wie es sich im vergangenen Jahr entwickelt hat.

Ach nein, eigentlich, warte. Es gibt eine Zahl, die ich zuallererst mit dir teilen möchte! Eine Zahl, die nicht viel bedeutet, wenn du die Qualität eines Blogs bewertest. Sie wird sogar als "Eitelkeitsmetrik" bezeichnet, weil es nur dein Ego aufbläst, aber nicht die Tiefe deiner Blogposts oder den Gewinn widerspiegelt, den man daraus ziehen könnte.
Aber wen schert es? Ich habe beschlossen, dass wir unserem geliebten Ego einen kleinen Moment der Freude gönnen werden:

2020 überschritt der Blog die Marke von einer Million Seitenaufrufen in einem Jahr! 🎉

"Da haben wir's, bist du glücklich, liebe emotionale Gehirnseite?!" wirft mein cartesianisches Hirn ein.

"Jawooooohl, Herr Nörgler!" antwortet meine emotionales Hirn, und zwar recht stolz ;)

So weit, so gut, und hier nun die anderen Zahlen für 2020:

Newsletter: +88% Wachstum

1'974 waren Ende 2019 registriert und 3'706 Ende 2020. Und das bei gleicher durchschnittlicher Öffnungsrate von 60%. Es ist besonders diese letzte Zahl, die mir wichtig ist und mich darauf hinweist, dass ich meine Leser nicht spamme.

Verlauf der Abonnentenzahl des MP-Blog-Newsletters

Traffic

Der Anstieg 2020 war mit +140% Besuchern und +249% Seitenaufrufen ziemlich signifikant:

+140% Besucher und +249% Seitenaufrufe

Blogposts

Ich habe im letzten Jahr viel Aufmerksamkeit auf das Schreiben fokussiert. Das führte zu 49 Artikeln 2020 im Vergleich zu 28 im Jahr 2019. Trotzdem hat für mich, wie ich immer sage, Qualität immer Vorrang vor Quantität.

Medien

Das Jahr 2020 war in Bezug auf Medienberichterstattung über die FIRE- und Frugalisten-Bewegung in der Schweiz ziemlich unglaublich.

Das Verrückte für mich war das Erscheinen des Blogs im Fernsehen in der TTC-Show von RTS vor einem Jahr. Ich möchte mich noch einmal bei ihrem Team und besonders bei Corinne für ihr Verständnis meines Wunsches bedanken, anonym zu bleiben.

Was Zeitungen und Websites angeht, so waren es nicht weniger als 14 Interviews und Erwähnungen des MP-Blogs. Und du kannst noch 10 hinzufügen, wenn du die Neuveröffentlichung des Tages Anzeiger-Artikels in zehn anderen schweizerdeutschen Lokalzeitungen mitzählst!

Einnahmen und Ausgaben des Blogs

Wie ich bereits sagte, zähle ich zu meinem "Blog"-Projekt alles, was irgendwie damit zu tun hat, wie 1-zu-1-Coaching (was Geld einbringt, ich werde mich nicht davor verstecken), Verkäufe meines Buches und Affiliate-Links.

Ich vertrete immer noch die gleiche Position wie letztes Jahr in Bezug auf die Gewinne jedes persönlichen Projekts: "Es besteht eine direkte Korrelation zwischen dem Wert, den du deinen Lesern bringst, und den Gewinnen, die du mit deinem persönlichen Projekt erzielen kannst. Keine Mittelsmänner, kein zwei-Jahre-Verkaufszyklus oder so etwas."

Abgesehen davon, dass dieses Jahr für den Blog und so weiter sehr fruchtbar war, halte ich es für ein heikles Thema — nicht für mich oder für dich, der oder die du meine Motivationen verstehst, sondern für die Schweizer Polizei der FIRE-Bewegung!

Denn solange du mit deinem neuen Projekt ein paar hundert CHF verdienst applaudieren und ermutigen dich alle. Und das ist gut so, denn es scheint angesichts all deiner Anstrengungen legitim zu sein.

Aber wenn ein persönliches Projekt beginnt, in Bezug auf Gewinn und Verlust wie ein Unternehmen auszusehen, beginnen die Leser (insbesondere alle, die die Website nur oberflächlich besuchen), Fragen zu stellen (ich beschuldige sie nicht, weil wir uns nicht seit einer Weile kennen), und sich zu fragen, ob diese Website wirklich authentisch ist...
Diesen Lesern, die Neid in sich aufsteigen spüren, schlage ich einfach vor, ihre Einstellung zu ändern und dies als Inspirationsquelle zu nutzen. Denn im Grunde war ich wie sie, bewunderte und/oder war eifersüchtig auf den Erfolg von Blogs oder anderen Online-Diensten. Dann, eines Tages, handelte ich, anstatt zu grübeln. Ich habe 7 Jahre gebraucht, um dorthin zu kommen, und Hunderte von Stunden der Leidenschaft pro Jahr (Abende, Wochenenden, Ferien).

Es geht nichts über eine Wanderung im Schnee mit Sonnenuntergang auf dem Jura, um an Wochenenden von meinen persönlichen Projekten abzuschalten

Was auch immer passiert — ich fühle mich wohl in meiner Haut, wenn ich einen solchen Umsatz ankündige, weil ich nie versucht habe, dieses Produkt oder jene Dienstleistung aus rein finanziellem Interesse weiterzuempfehlen.

Und ich zähle darauf, dass du mich zur Ordnung rufst, falls du mich irgendwo davon abdriften siehst :D

Denn letztlich kann ich dir versichern, dass ich mit den engen Freunden, die ich über den Blog gewonnen habe, und all den Lesern, die mir schreiben, ein beratendes Gremium habe, der mir ermöglicht, dieses Blog-Projekt nicht aus Gier gegen die Wand zu fahren.

Ohne weiteres bla bla, hier sind die Zahlen, die mich nach meinen Apothekerberechnungen immer noch überraschen:

2018 2019 2020
Einnahmen 4'671.05 18'374.37 98'619.36
Ausgaben 415.38 8'413.92 27'274.58
Gewinn 4'255.67 9'960.45 71'344.78

Ethik

Was die Ethik angeht, möchte ich dir den entsprechenden Absatz meines Rückblicks von 2019 ans Herz legen, nach wie vor meine aktuelle Richtlinie.

Forum

Gut zu wissen, falls du neu im Blog bist: die gesamte Schweizer FIRE-Community tummelt sich in unserem Forum (es gibt einen deutschsprachigen Bereich, der nur auf dich wartet).

Und hier die Statistiken des Forums:

2018 2019 2020 2016-2020
Nutzer 210 344 951 1'295
Erstellte Posts 5.2k 6.9k 17.7k 32.8k
Eindeutige Seitenaufrufe 15.6k 30.1k 50.9k 105k
Seitenaufrufe 691k 1.1M 2.3M 4.5M

Vielen Dank an Julianek und Bojack, unsere beiden Moderatoren, für ihr fantastisches Engagement in dieser grossartigen Community.

Und dir, lieber Leser, liebe Leserin, danke ich dafür, dass du diese Community live und für jeden Neuling im MP-Team nützlich machst.

Ein besonderer Dank an die Patrons des Blogs

Ich nutze diese jährliche Rückschau auch dazu, all denen zu danken, die den Blog über Patreon unterstützen: Adrian, Alain, Alberto, Andrei, Andrey, Bocherens, BRO, Cédric, Célien, Chris, Christian, Daniel, David, Dominik, Fabrice, Ferdinando, Franchin, Gordan, Jean-Claude, Julien, Kevin, KP, Krzysztof, Laurence, Laurent, linlin, Marco, Margaux, Martin, Matteo, MrCedFre, Nicolas, der andere Nicolas :), Paolo, Patrik, Pranav, Przemek, Renārs, Roddy, Rúben, Sam, Sebastian, Simon, tcies, Thomas, Timo und Zik.

Eure Unterstützung bedeutet mir sehr viel.

Perspektive für 2021

Mein 2021 wird von zwei Schlüsselwörtern und einem neuen Projekt geprägt sein.

Lebensstil und Fertigstellen

Diese Idee, ein Schlüsselwort als Fokus deines Jahres zu wählen, sah ich in einem anderen Blog. Ich fand es interessant, also probiere ich es aus. Ich habe schlussendlich zwei ausgewählt.

Der erste: Lebensstil.

2021 möchte ich den Lebensstil, den ich mir wünsche, bewusster definieren und nur den verbleibenden Raum für meinen Job und meine persönlichen Projekte lassen. Anstatt umgekehrt. Die beiden Hauptaktionen im Zusammenhang mit diesem Schlüsselwort bestehen aus:

  1. Jeden Tag vor 18 Uhr alles erledigt haben (Job, Blog, Coaching usw.). Und mit meinem Abend machen, was ich will, ohne irgendwelche Schuldgefühle. In der Tat war 2020 in Bezug auf Arbeitsbelastung zu geschäftig, und ich möchte so nicht ein weiteres Jahr leben
  2. In gleicher Weise sind alle meine Samstage von nun an frei von jedweden To-Do-Listen, die meine persönlichen Projekte betreffen. Ich bevorzuge den Samstag vor dem Sonntag, weil es mir die Möglichkeit gibt, den Freitagabend zu geniessen und am Samstag egal wann aufzustehen. Und keine Pläne für den Tag zu haben. Am Sonntag arbeite ich dann morgens an ein paar Hintergrundaufgaben, wenn alle noch schlafen, und ich geniesse dann auch den Rest des Tages mit meiner Familie

Mein zweites Schlüsselwort für 2021: Fertigstellen. Hier geht es hauptsächlich darum, die angefangenen Leitfäden fertigzustellen und mehrere Blogpostentwürfe zu bereinigen und fertigzustellen, bevor ich andere anfange.

Und BIM!

Und... denn, naja, ohne gutes grosses motivierendes Projekt würde mich langweilen :D

Das Projekt startete im Sommer 2020 und wird 2021 das Licht der Welt erblicken.

Ich fand es immer schwer zu verstehen, wie einige Leser Blockaden hatten, die für mich keinen Grund hatten zu existieren...

Ich verstand, dass jeder seine eigene Geschichte hat. Aber was hinderte jemanden daran, anzufangen, wenn ich aufgrund meiner Erfahrung ein detailliertes Rezept für Budgetierung oder Investition gab?

Ich wusste, dass diese Art Problem mit der Denkweise dieser Menschen zusammenhängt. Aber ich wusste nicht, wie ich diese Denkweise verändern konnte.

Aber dank der Magie der Begegnungen über den Blog kam eine Leserin (Anela) daher und klärte mich auf. Einfach für sie, weil es ihr Vollzeitjob ist, Überzeugungen, Blockaden und andere unsichtbare Barrieren zu durchbrechen.

Nach vielen Gesprächen im Sommer 2020 kam uns die Idee, unsere Fähigkeiten zu "synergisieren".

Was würde passieren, wenn mein tiefgehendes Wissen (7 Jahre!) über persönliche Finanzen mit Expertise in persönlicher Transformation gemischt würde?

Und BIM! Unser 100% schweizerisches Online-Programmsprojekt "Budget Investissement Mindset" ("Budget-Investitions-Mindset" auf Deutsch), war geboren.

Um die Fragen zu beantworten, die am häufigsten kamen, nachdem ich informell darüber gesprochen habe:

  • Es ist ein Online-Kurs für Anfänger im Bereich persönliche Finanzen. Falls du dein Budget mit links verwaltest und problemlos investierst, ist das nichts für dich
  • Dieses Programm wird bezahlt und der ROI wird da sein

Um es noch genauer zu sagen: Dieses Programm ist für dich, wenn diese beiden Arten von E-Mails, die ich erhalte, zu dir sprechen. Die erste: "Hallo Marc, dein Blog ist super. Ich habe irgendwie herausgefunden, wie man ein Budget erstellt, aber trotz meiner Bemühungen kann ich nicht sparen. Und um ehrlich zu sein, schreibe ich oft rote Zahlen, ich habe es satt. Was rätst du mir zu tun?"

Die andere: "Hey Marc, offen gesagt ist dein Blog und vor allem, dein Rat, mit dem Investieren anzufangen, klasse. Ich verstehe alles, was du schreibst! Aber... ich habe mein Online-Broker-Konto immer noch nicht eröffnet und auch noch keinen ETF gekauft. Ich weiss nicht recht, wie ich es erklären kann, aber ich habe Todesangst vor der Börse und schaffe es nicht, loszulegen. Aber danke für deinen Blog, er ist eine Goldmine!"

"Budget Investissement Mindset" Online-Programm, 100% von Schweizern für Schweizer

Also werden wir mit einer ersten Pilotversion starten, die nur auf Französisch sein wird. Und wenn es ein Hit wird, werden wir später sicher an englisch- und deutschsprachige Leute denken.
Die Plätze für die erste Ausgabe werden limitiert sein, damit wir sehen, wie wir es schaffen, alles zu jonglieren (Spoiler-Alarm: denn zusätzlich zu Videos und all den schriftlichen Inhalten wird es Live-Sessions geben)!

Ich selbst hatte auch zwei grosse Blockaden bei der Idee, diese Art von Programm anzubieten:

  1. "Ich will nicht irgendwas in schlechter Qualität erschaffen, nur um Geld zu verdienen und selbst schneller FIRE zu sein. Wenn ich es tue, muss es zuallererst etwas mit einer verrückten Wirkung sein. Etwas, das sogar noch akzentuierter ist als mein Buch. Ich will Leben ändern. Und wenn es erst einmal validiert ist, dann wäre es das Sahnehäubchen, wenn ich daraus ein Geschäft mache!" Anela stimmt mit dieser Denkweise überein: "Bring zuerst Wert, und Profit wird folgen.", wie sie mir während eines unserer Workshops sagte
  2. Meine zweite Blockade war, dass ich nicht nur ein paar Videos online stellen und es Programm nennen wollte. Wieder einmal macht das Schicksal seinen Job gut, denn Anela hat Erfahrung darin, Programme von Grund auf neu zu erstellen; es ist ihr Job

Als Ergebnis daraus hatte ich keinen Grund, den Sprung nicht zu wagen. Schlimmstenfalls, selbst wenn es mir nicht gefällt, werde ich daraus lernen und daraus herauswachsen.

Was am wichtigsten ist: Ich bin ich sicher, dass wir Leben verändern werden. Da ich weiss, dass dies bereits durch meine Blog-Posts geschieht (nochmals vielen Dank für dein inspirierendes Feedback), wird ein solches personalisiertes Programm meine aktuellen Ergebnisse nur noch übertreffen.


Ich freue mich wirklich darauf, 2021 mit all dem zu beginnen!

Danke

Ich gehe jetzt und handle mit Frau MP einen hausgemachten Kuchen aus, damit ich diese siebte Kerze mit der Einen ausblasen kann, die eine der drei Säulen meines Lebens ist (die beiden MP-Kleinkinder wissen noch nicht von dem Blog).

Aber vorher danke ich dir noch einmal. Dir, der langjährigen Leserin dieses Blogs seit 7 Jahren. Oder dir, dem brandneuen Leser, der sich für die FIRE-Bewegung in der Schweiz begeistert und froh ist, eine Community mit der gleichen Einstellung gefunden zu haben.

Ohne dich würden all diese Projekte rund um den Blog keinen Sinn machen. Also, DANKE, aus dem tiefsten Grunde meines Herzens!


MEIN BUCH "FREI MIT 40 IN DER SCHWEIZ"

"Deine Artikel sind tolle MP, aber es gibt so viele, dass ich nicht weiss, wo ich anfangen soll, um meine finanzielle Freiheit zu erreichen. Was würdest du empfehlen?"

Nach 1 Jahr intensiver Arbeit, hier ist meine Antwort an einer Stelle kondensiert:

 4.53 (135 Sternebewertungen)


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafür danke ich dir aufrichtig.



AUF EXKLUSIVE INHALTE ZUGREIFEN?

"Niemals in meinem Blog oder im Forum werben" ist eines meiner Leitmotive seit Beginn von Mustachian Post Abenteuer. Stattdessen bevorzuge ich diese Patreon Win-Win-Alternative die dir Zugang zu exklusiven Inhalten bietet:


Kommentare

Kommentare unterstützt von Disqus