Interview mit dem Daubasses-Team (inkl. Promo-Angebot bis zum 30.11.2020)

Diesen Februar stellte ich den (kostenpflichtigen) Daubasse-Newsletter vor, der Ideen fĂŒr "Value Investing" (lĂ€ngerfristig ausgerichtete Aktienstrategie durch fundamentale Analyse) bietet.
Ich selbst verfolge ihre Strategie seit Juni 2019 und habe viel von ihnen gelernt. ZusÀtzlich zu den Investitions-Leads habe ich Finanzwissen erworben, das leicht zu verstehen ist, da es jargonfrei und sehr transparent prÀsentiert wird.

Bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Blogposts belÀuft sich mein "Value Investing"-Portfolio auf ca. CHF 30'000, investiert in ca. 30 verschiedene Unternehmen.

Ich ziehe Value-Investing beinahe ETFs vor, weil ich damit ein viel grösseres GefĂŒhl von Kontrolle habe. In der Tat verstehe ich das Unternehmen und seine Konten. Ich verstehe, dass ich es kaufe, wenn kein Investor an der Börse es haben will. Und ich verstehe, dass ich es manchmal fĂŒr mehr als doppelt so viel verkaufe, wenn Investoren aufwachen und sehen, was das Daubasses-Team gesehen hat — auf den Konten, nicht im Kaffeesatz! — Monate oder Jahre im Voraus.
Trotzdem bleibe ich vorsichtig. Im Moment warte ich ab, um zu sehen, wie sich dieser Teil meines Portfolios langfristig (weitere 5-7 Jahre) entwickeln wird, bevor ich mehr in ihn investiere.

In der Zwischenzeit bilde ich mich weiter. Und angesichts der vielen Fragen, die ich ĂŒber das Daubasses-Team erhielt, dachte ich, ich lade sie zu einem kleinen informellen Interview auf dem Blog ein, wo wir ganz unter uns sind.

Interview mit dem Daubasses-Team

MP: Hallo! Könnt ihr euch zuerst mal vorstellen, da wir euch schliesslich nicht oft sehen? Wie viele von euch sind in diesem "Team Daubasses"? Wo kommt ihr her?
Daubasses: Hi Marc. Vielen Dank, dass du uns auf deinem Schweizer Blog begrĂŒsst!
Wer sind die Daubasses? Diese Frage wird uns oft gestellt. Das ist normal, weil wir uns nicht individuell prĂ€sentieren. FĂŒr uns zĂ€hlt es, mit Leidenschaft zu arbeiten und unseren Abonnenten einen qualitativ hochwertigen Service zu bieten. Es ist egal, wer hinter der Tastatur sitzt. UrsprĂŒnglich wurde der Blog 2008 in Belgien von 3 belgischen Freunden und Investoren erstellt. Dann trat ein Franzose dem Team bei. Ein paar Belgier gingen und ein weiterer Franzose machte mit. Das Team hat sich bewegt, aber der Geist und die Werte sind gleich geblieben: Transparenz, UnabhĂ€ngigkeit und PĂ€dagogik. All dies in einer jovialen AtmosphĂ€re.
Kurz gesagt, das Team ist heterogen, mit unterschiedlichen Profilen. Das wollen wir aber nicht hervorheben. Les Daubasses ist vor allem ein Team und eine Gemeinschaft, treu und wachsend. Service vor IndividualitÀt. Wir arbeiten nicht daran, unser Ego an die erste Stelle zu setzen.

MP: ZusÀtzliche Frage: Seid ihr, wie ich, Amateure auf dem Gebiet der persönlichen Finanzen? Oder habt ihr Diplome und alles??
D: In der Tat haben wir AbschlĂŒsse(Finanzen, Rechnungswesen etc.) auf Master-Ebene. Das ist aber nicht sehr wichtig. Jeder kennt Menschen, die "gebildet", aber auf ihrem Gebiet inkompetent sind. Was zĂ€hlt, ist Leidenschaft! Erfahrene, leidenschaftliche und ernsthafte Amateure haben ebenso viel zu bieten wie Fachleute mit einem guten Ruf.
Über die Diplome hinaus haben wir im Laufe der Jahre wirklich bei der Arbeit gelernt, aus unseren Fehlern, unseren persönlichen Wegen, unserer LektĂŒre, unserem Austausch und unserem Netzwerk. All das teilen wir mit maximaler PĂ€dagogik seit 2008 mit unseren Abonnenten. Übrigens laden wir die Blogleser ein, unsere rund 1'000 Artikel mit Weiterbildungscharakter in unserem Blog zu lesen, um mehr ĂŒber die auf den Patrimonialrabatt ausgerichtete Investition zu erfahren.

Hinweis von MP: Benutze es nicht als Ausrede, dass ihr Blog nur auf Französisch ist, um diese grossartige Ressource ungenutzt zu lassen. Deepl ist dein bester VerbĂŒndeter, um diesen kleinen Stolperstein zu ĂŒberwinden.

Mit unserem Portfolio Daubasses #2 streben wir eine annualisierte Performance von 15% ĂŒber einen Zeitraum von 10-15 Jahren an.Les Daubasses

MP: Ich höre schon einige Leser sich selbst fragen hören: "Ach, ihr seid keine Schweizer!?! Warum trifft euer Rat dann auf die Schweizer zu? Oder wie oder was?
D: Wir geben keinen Rat, es ist wichtig, das zu betonen. Wie wir gerne wiederholen: "Wir sagen, was wir tun, warum wir es tun, aber nicht, was du tun solltest". TatsĂ€chlich bieten wir unseren Abonnenten eine grossartige Werkzeugkiste, die sowohl AnfĂ€ngern als auch fĂŒr Aktienliebhabern Zeit spart und ihnen ermöglicht, neue Analysen zu lesen, die sie sonst nirgends finden.
NatĂŒrlich kann unsere Arbeit fĂŒr Schweizer von Interesse sein. Es scheint, dass ihr eine ziemlich vorteilhafte Besteuerung von Kapitalgewinnen auf Aktien habt ;-)
Unser Jagdgebiet ist weltweit: Europa, Nordamerika, Asien etc. Alle IndustrielĂ€nder, die ein Mindestmass an Eigentumsrechten gewĂ€hrleisten, sind potenzielle JagdgrĂŒnde fĂŒr unterbewertete Aktien.

MP: Vielen Dank fĂŒr die Warnung (!) und die detaillierte und beruhigende ErklĂ€rung :)
Es ist ĂŒbrigens gut, dass du ĂŒber Steuern redest! In der Schweiz werden wir in der Tat nicht auf Kapitalgewinne besteuert. Auf der anderen Seite kann man anfangen, besteuert zu werden (indem man sich als professioneller Investor qualifiziert), wenn man zum Beispiel anfĂ€ngt, Vermögenswerte zu kaufen und innerhalb von unter 6 Monaten zu verkaufen. Kannst du mir die normale durchschnittliche Besitzdauer einer Daubasses-Linie bestĂ€tigen (d. h., im Vergleich zu den letzten Monaten der COVID-Krise, in denen ich bereits 3x gekauft/verkauft habe)?
D: Wow, 0% ist hervorragend! Ein Grund mehr, in Aktien zu investieren, wenn du Schweizer bist.
Im Schnitt halten wir unsere Aktien etwas mehr als 2 Jahre. Nun, es kommt vor, dass wir eine Linie nach einem starken Anstieg nur wenige Monate nach unserem Kauf verkaufen. Im Falle eines RĂŒckkaufs durch einen Wettbewerber oder einen Investmentfonds. Aber ist es wirklich eine schlechte Nachricht, in weniger als 6 Monaten einen grossen Gewinn zu erzielen? :-)

Im Falle eines Übernahmeangebots fĂŒr ein Unternehmen ist es zum Beispiel fĂŒr den AktionĂ€r immer möglich, seine Linie etwas lĂ€nger zu halten und nicht auf den "Verkaufen"-Button zu klicken, sobald das Angebot angekĂŒndigt wird. Warten, um deinen Kapitalgewinn zu realisieren. Zwischen dem Zeitpunkt der Bekanntgabe des Angebots und dem tatsĂ€chlichen Verkauf, um es zu erwerben, können Monate vergehen.

MP: Wenn ich mir die Zeit ansehe, die ich mit der Suche nach meinen Artikeln verbringe, habe ich mich gefragt, wie ihr euren Prozess angesichts der Unermesslichkeit des Jobs managt. Was ist eine Woche im Daubasses-Team? Wie scannt ihr alle AktienmĂ€rkte, damit ihr keine Chancen verpasst? Welche Tools nutzt ihr fĂŒr eure eingehende Analyse an und zum Sortieren der MĂ€rkte?
D: Wir sind Handwerker. Hier ist alles handgemacht ;-)
Wir sehen uns mithilfe einiger Computer-Tools systematisch an, was an allen AktienmĂ€rkten der kapitalistischen LĂ€nder geschieht, aber danach gibt es kein Geheimnis: Wir öffnen die Bilanzen von Unternehmen ĂŒber mehrere Jahre, um zu sehen, was sie in ihren MĂ€gen haben.
Investment-Leads können auch vom Daubasses-Forum kommen, wo Abonnenten Ideen vorschlagen, die den Umweg wert sind. Wir können uns auch die wiederkehrenden und massiven AktienrĂŒckkĂ€ufe ansehen, die starken RĂŒckgĂ€nge in bestimmten Sektoren, weil "altmodisch" usw.
Unsere Hauptideenquelle ist unser Netzwerk. Es besteht aus mehreren tausend Abonnenten und ehemaligen Abonnenten. Nach mehr als 12 Jahren haben wir Kontakte zu informierten Amateuren, aber auch zu Investmentprofis weltweit. Nicht alle vorgeschlagenen Ideen sind gut zu realisieren, aber manchmal ĂŒbersehen wir das Offensichtliche und es ist ein Kontakt, der uns an eine Aktie erinnert. Wir behalten in der Regel kaum 5% der uns vorgeschlagenen Ideen bei. Aber das ist mehr als genug fĂŒr uns. Dieses Netzwerk ist eine Chance und macht auch den Unterschied!
Mit den Daubasses bist du nie allein. Wir sprechen gerne ĂŒber "Familie": leidenschaftliche Einzelinvestoren, die sich gegenseitig unterstĂŒtzen, um ihren Prozess zu verbessern, neue Ideen zu finden und manchmal sogar grosse Fehler zu vermeiden.

Das Daubasses-Forum, eine Goldgrube an Informationen fĂŒr Value-Investoren

MP: Als Hinweis fĂŒr neue Leser - ihr hattet von 2008 bis 2018 ein "Daubasses #1"-Portfolio. Wie hoch war die annualisierte Performance in % dieses ersten "Made in Daubasses"-Portfolios?
D: 978.6% (x10.8) vom 26. November 2008 bis 28. September 2018, eine Lebensdauer von 9 Jahren und 308 Tagen. Wir können also sagen, in weniger als 10 Jahren ;-) Dies ergibt eine annualisierte Rendite > 27%. Mehr Details hier.
Das ist ein echtes Portfolio. Alle KontoauszĂŒge sind auf der Website frei verfĂŒgbar (nur fĂŒr Abonnenten). FĂŒr uns ist Transparenz ein essenzieller Wert.

MP: Kommen wir zu den unangenehmen Fragen.
Angesichts der Leistungshistorie dieses "Daubasses #1"-Portfolios erwĂ€hnen einige Leser, dass wir, wenn wir die aussergewöhnliche Leistung von 2009 aussen vor lassen, zu einem Durchschnitt kommen, der nicht so attraktiv ist wie auf den ersten Blick (wenn du uns die annualisierte Leistung ohne 2009 geben könntest, wĂ€re das super). Was denkst du darĂŒber?
D: Warum die Performance von 2009 aussen vor lassen?
Nur ein ausgezeichnetes Jahr zwischen +200% und +300% pro Jahrzehnt zu haben und dann in den anderen 9 Jahren wie der Markt zu agieren, passt sehr gut zu uns.

Die Hauptsache ist, sich mit deinem Anlagestil vertraut zu machen. Über die Performance hinaus (von der wir natĂŒrlich hoffen, dass sie so hoch wie möglich ist) ist es wichtig, mit deinen Investitionen vertraut zu sein. Nachts ohne Stress ins Bett zu gehen und eine langfristige Vision zu haben. Durch den Kauf von Sachanlagen (Bargeld, Forderungen, Inventar und Immobilien) mit einem hohen Rabatt fĂŒhlen wir uns wohl und schlafen gut.

MP: 2018 habt ihr beschlossen, auf ein neues Portfolio #2 umzusteigen. Warum habt ihr euch fĂŒr ein neues Portfolio entschieden? Warum habt ihr einige Positionen nicht verkauft, um neue zu ĂŒbernehmen? War es, um die Leistungszahlen ein wenig zu "schönen", weil ihr das GefĂŒhl hattet, dass eine Krise kommen wĂŒrde und dass dies nur zur Vermarktung eures Newsletters beitragen könnte? (Ich sagte ja, es wĂŒrde peinlich werden :D)
D: Nach 10 Jahren guten und loyalen Dienstes wollten wir die Gewinne an alle EigentĂŒmer dieses Portfolios zurĂŒckgeben, einschliesslich unseres Geldes, aber auch das unserer Verwandten (Familie und Freunde). Wir starteten am 12. November 2008 mit 15'152.00 EUR und landeten Ende 2018 bei ĂŒber 300'000 EUR (es gab ein paar BeitrĂ€ge in diesem Zeitraum). Es gibt auch viele technische GrĂŒnde, die in diesem Artikel erwĂ€hnt werden.

Wenn unsere Motivation Marketing ist, ist es dumm, das Portfolio-Daubasses 2, das in der Performance der Portfolio-Daubasses 1 enthalten ist, nicht weiter zu prÀsentieren! So können wir immer noch eine sehr schöne Outperformance zu zeigen.
Wir sind Marketing-Nieten: Sieh dir unseren Blog an, er ist Old School (um nicht zu sagen "altmodisch"...) und der Titel "Les Daubasses". Sexy, oder? Glaubst du, sie reden in den grossen Schweizer Investmentbanken ĂŒber uns? :-)

MP: Ich mach weiter als Advocatus Diaboli. Die annualisierte Performance eures Daubasses #2-Portfolios zwischen 2018 und 2020 betrĂ€gt -2,19%, wĂ€hrend uns ein Index wie "Lyxor MSCI World EUR - CAP" 14,31% gibt! Bin nur ich es oder habe ich tatsĂ€chlich eine bessere Zeit, wenn ich ruhig in ETF investiere und mir das Geld fĂŒr euren Newsletters spare?!
D: Vollkommen! Wir denken, dass der Kauf von ETF eine grossartige Idee fĂŒr Anleger ist, die nicht leidenschaftlich sind, keine Zeit haben etc. Es ist sicherlich das beste "Rendite/Energie"-VerhĂ€ltnis. Was uns mehr Ă€rgert, ist, dass der ETF-Investor die Basiswerte nicht wirklich beherrscht. Es ist eher eine Möglichkeit, einen Trend auf einem Markt (geografisch oder sektoral) zu kaufen.
-2,19% ist nicht die annualisierte Performance, sondern die Gesamtperformance von Portfolio Daubasses 2, dem "Modell"-Portfolio. Naja, okay, der Name passt angesichts der aktuellen Leistung nicht sehr gut (lacht). Aber es ist ein Werkzeug unter anderen. Abonnenten schneiden oft besser ab als wir, weil sie in unserer Arbeit nur das auswĂ€hlen, woran sie interessiert sind. Nur wenige (zu Recht oder zu Unrecht) replizieren blind alle unsere Kauf- und VerkaufsvorgĂ€nge. Und zum GlĂŒck! Wie man oft sagt: Man muss es selbst erleben. Nimm einige Ideen von uns, ob du sie magst oder nicht, je nach deiner Einstellung, deinem Profil, deiner Anlagestrategie usw.
Was die reine Leistung betrifft, lass uns in 10 Jahren noch einmal darĂŒber sprechen? Wir sind gelassen mit dem Umlaufvermögen in unserem Portfolio. Am letzten Kontrollpunkt haben wir in allen unseren Linien ein gewichtetes durchschnittliches Potenzial von +200% und ein durchschnittliches Kurs-Buchwert-VerhĂ€ltnis von 0,44x gegenĂŒber 3.63x fĂŒr den S&P 500 und 1.45x fĂŒr den Stoxx Europe Small-Cap 200.

Und schliesslich, fĂŒr die Daubasses, sind es auch die PEA-Nuggets. Und hier haben wir seit der Schaffung dieses Portfolios fĂŒr europĂ€ische Aktien jedes Jahr eine Outperformance geschafft:

Leistungsverlauf des "PEA Nuggets"-Value-Investing-Portfolios der Daubasses

MP: Andere Leser des MP-Blogs sprachen ĂŒber Wetten auf Value-Investing-ETF, mit denen du noch mehr diversifizieren kannst, ohne es ĂŒberwachen zu mĂŒssen (d. h. euren Newsletter ganz genau befolgen zu mĂŒssen). Was denkst du darĂŒber? Übrigens, gibt es Value-Investing-ETF, die sich lohnen, mit sparsamen GebĂŒhren (wie <0,4%)?
D: Warum nicht? Es ist Supermarkt gegen LebensmittelgeschĂ€ft. Es gibt Leute, die so wenig Zeit wie möglich fĂŒr ihre Investitionen aufwenden möchten, und andere, die wissen und kontrollieren möchten, was sie in ihr Aktienportfolio aufnehmen. Wir haben keine ETF, die wir empfehlen, da wir nicht an diesem Markt interessiert sind.

MP: Nehmen wir an, ein Leser beschliesst, euren Newsletter zu abonnieren, weil er (wie ich) feststellt, dass euer Prozess einfach, bescheiden, vorsichtig, abwechslungsreich und langfristig ausgerichtet ist. RĂ€tst du ihm, eure Portfolio-Bewegungen genau zu verfolgen, wĂ€hrend ihr die Berichte ĂŒberprĂŒft, die ihr selbst bereitstellt, indem er oder sie sich durch eure Artikel und euer Forum selbst unterrichtet? Oder wĂŒrdest du einen alternativen Weg vorschlagen?
D: Da sind wir wieder bei unserer vorherigen Antwort: Wir geben keinen Rat! Tut mir leid, das zu wiederholen, aber es ist wichtig fĂŒr uns. Ein Investor abonniert uns, um nach einem Plus zu suchen und ein fehlendes StĂŒck in seine Investoren-Aktentasche zu bringen. Wir bieten nicht das Ganze in einem. Wir begleiten Abonnenten, beantworten ihre Fragen, veröffentlichen zum Nachdenken anregende Artikel zu Investment- und Finanzanalysen, aber wir nehmen nicht bei der Hand. Sie sind autonom in ihrer Investitionsentscheidung.

Der Abonnent nimmt von uns auf, was fĂŒr ihn in seiner Gesamtanlagestrategie sinnvoll scheint. Unter den Dutzenden von Unternehmen, die jedes Jahr analysiert werden, werden einige mehr geschĂ€tzt als andere (Branche, geografisches Gebiet, QualitĂ€t des Managements, starke Konten usw.). Es ist dann Sache des Abonnenten, die Zahlen zu untersuchen oder auch nicht, je nachdem, was bei der Analyse herauskommt, und dann möglicherweise ein paar Euro (oder ein paar Schweizer Franken) zu investieren. Es gibt keine Regel, jeder Abonnent nimmt von uns, was er will.

Mit dem Newsletter, unseren lehrreichen Artikeln, den zusÀtzlich zu den Unternehmen in den Portfolios vorgeschlagenen Investment-Leads und seit letztem Jahr dem privaten Forum mit derzeit mehr als 1'400 Mitgliedern gibt es viel zu tun!

MP: Da wir gerade ĂŒber euer Forum sprechen: Alles Gute zu dessen Geburtstag ĂŒbrigens! Was sind die gelernten Lektionen nach einem Jahr? Ein paar Statistiken zum Teilen, wie die Anzahl der Benutzer, die Anzahl der von der Community vorgeschlagenen Nuggets, die Anzahl der geposteten Nachrichten?
D: Danke! Die erste Kerze wurde gerade ausgeblasen.
Seit dem Start am 11. November 2019 haben sich 1'424 Mitglieder registriert, 4'224 Nachrichten und 351 Themen wurden erstellt.
Von diesen 347 Themen wurden 21 öffentlich gemacht (jeder kann sie konsultieren). Zögere nicht, sie dir anzusehen, um dir deine eigene Meinung zu bilden: öffentlicher Teil des Daubasses-Forums.
FĂŒr uns ist dieses Forum ein Höhepunkt. NatĂŒrlich ist es im Moment nicht das technischste Ding. Es ermöglicht aber den Austausch mit Abonnenten und auch direkt zwischen Abonnenten. In unserem Zeitalter der sozialer Medien, in denen AktualitĂ€t von grösster Bedeutung ist, ist die Struktur des Forums die Garantie fĂŒr Nachrichten, die in qualitativer und nicht invasiver Art geschrieben wurden (wir kĂŒmmern uns darum). Langfristig ist es daher einfach, ein Thema, ein Unternehmen oder bestimmte Informationen zu finden. Es ist kollektive Intelligenz: Das Wissen einiger kommt allen zugute. Es ist fast grenzenlos!

Der andere Vorteil des Forums ist, dass wir schnell alle veröffentlichten Informationen zu den Unternehmen in unseren Portfolios (Daubasses und PEA-Nuggets) ergĂ€nzen. So haben Abonnenten ziemlich schnell Zugriff auf alle Informationen, von uns kommentiert, anstatt wie zuvor auf den monatlichen Newsletter zu warten. Wir versuchen, unseren Abonnenten im Rahmen unseres Ansatzes so viele Mittel wie möglich zur VerfĂŒgung zu stellen, damit sie ihre eigenen Investitionsentscheidungen mit dem Maximum an schlĂŒsselfertigen Lösungen treffen können.

Es gibt auch Anlageideen im Zusammenhang mit InsiderkĂ€ufen und Rohstoffaktien mit besonderen Situationen (zum Beispiel mit reichlich vorhandenem, nicht zu sagen "exzessivem" Cashflow). Das ist immer noch ein grosses Thema, wir werden ein anderes Mal darĂŒber reden.

MP: Ohne jede Verpflichtung sage ich, dass ich mit meinem ETF-Portfolio 5-8% anstrebe. Ohne irgendwelche Garantien 1, welche annualisierte Performance strebst du mit deinem Daubasses #2-Portfolio ĂŒber einen Zeitraum von 10-15 Jahren an? 8-10%? 10-15%? 15-20%? Mehr?
D: 15% pro Jahr. Im Moment lÀuft es nicht gut. Das bedeutet, dass das Daubasses #2-Portfolio ernsthaft aufwachen muss! :-)
In die Börse zu investieren ist ein Marathon, kein Sprint.

MP: Übrigens, wenn ich euch auf den Buchstaben genau folge, weil ich nicht die Zeit habe, all die Nachforschungen anzustellen wie ihr, wie kann ich dann sicher sein, dass ihr nicht in 3-5 Jahren den Laden schliesst und ich viel Geld verlieren könnte?
D: Es gibt in der Tat keine Garantie auf dem Papier. Das einzige, was wir haben, ist, mehrere Leute und mit Leidenschaft dabei zu sein. Das ist die beste Garantie. Wir haben einen Job, der auch unser Hobby ist. Warum damit aufhören?
Und naja... "viel" verlieren, das ist der Betrag des Abonnements? 119 € inkl. MWST/Jahr?

MP: Dasselbe, wenn ihr ein neues Portfolio #3 vorschlagt und die #2 fallen lasst. Woher weiss ich, wann ich was verkaufen soll?
D: Es ist unwahrscheinlich, dass wir Portfolio Daubasses 2 verkaufen möchten. Es ist jung, der investierte Betrag ist bescheiden und es hat grosses Potenzial. Aber egal, lass uns das Spiel spielen. Wenn wir uns entscheiden, all unsere Linien zu verkaufen, liegt dies sicher daran, dass wir das GefĂŒhl haben sind, dass das Potenzial zu gering ist und es dann vorzuziehen ist, es wieder zu 100% Bargeld zu machen (wirklich unwahrscheinlich, angesichts der SchnĂ€ppchen, die wir derzeit finden...). Stellen wir uns vor, dass es trotzdem der Fall ist... OK.
Es wĂ€re dann möglich, weiterhin einen Austausch mit uns und den anderen Abonnenten ĂŒber diese Aktien zu haben, die wir aufgegeben haben, innerhalb des Themas, das jeder Aktie im Forum gewidmet ist.

MP: Falls ein neuer Leser im Blog sehen will, was ihr konkret in eurem bezahlten Newsletter veröffentlicht - gibt es eine Möglichkeit, irgendwo einen eurer vollstĂ€ndigen Berichte fĂŒr eine Anschaffung oder einen Verkauf zu sehen?
D: Um eine Idee davon zu bekommen, gibt es den öffentlichen Teil des Forums (der die alten monatlichen Briefe von 2011 bis 2013 enthĂ€lt, die folgenden Jahre werden bald folgen). Idealerweise solltest du eine unserer jĂŒngsten Analysen lesen.

Hier zum Beispiel ist unser letzter Verkauf. Es geht um Aktien des Unternehmens McCarthy & Stone, eines britischen BautrĂ€gers fĂŒr "Senioren", im vergangenen Juni 40% unter dem Wert seines materiellen Eigenkapitals gekauft. Das Ergebnis war gĂŒnstig und ziemlich schnell. Die Geschichte ist im Blog zu finden.

Performance von 49% in 4 Monaten und 2 Wochen auf McCarthy & Stone-Aktien

MP: Nochmals vielen Dank fĂŒr deine Offenheit in deinen konstruktiven Antworten. Wenn einige Leser euren Newsletter abonnieren möchten, gibt es eine Möglichkeit, ein Angebot wie Anfang 2020 zu erhalten...!?
D: Vielen Dank fĂŒr diese Fragen, Marc. Viel GlĂŒck beim Value-Investing fĂŒr dich und deine Leser.

Das Team hat vereinbart, deinen Blog-Lesern das folgende Angebot zu machen — nur fĂŒr neue Daubasses-Mitglieder reserviert: FĂŒr jedes 1-Jahres-Abonnement, das vor Montag, dem 30. November, um 23:59 Uhr abgeschlossen wurde, bieten wir 6 Monate (im Wert von 59,50 €) kostenlos. Das sind 18 Monate Abonnement zum Preis von 12 Monaten.

Mit diesem aussergewöhnlichen Angebot hoffen wir, bald viele Schweizer Leser im Forum zu treffen!

MP: Wow, im Namen des Team MP: Danke fĂŒr dieses Sonderangebot, wirklich!
D: Es ist uns ein VergnĂŒgen :) Bis bald. Die Daubasses.

Bedingungen fĂŒr das Angebot "6 Monate kostenloses Daubasses.com-Abo beim Kauf von 1 Jahr"

Hier sind die Bedingungen fĂŒr die Nutzung des Sonderangebots von 6 Monaten kostenlosem Abonnement fĂŒr den kostenpflichtigen Newsletter der Daubasses:

  • Du musst zwischen dem 11.11.2020 und dem 30.11.2020 eine neuer Abonnent sein
  • Abonniere fĂŒr 1 Jahr zwischen dem 11.11.2020 und dem 30.11.2020 um 23:59 Uhr
    • Es funktioniert nicht mit dem 2- und 3-Jahres-Abo
  • Zur Aktivierung des Angebots, sende eine E-Mail an contact [at] daubasses.com UND sende es in Kopie an mich (contact [at] mustachianpost.com) mit dem Betreff "ANGEBOT-MP" und einem Inhalt wie "Danke an das Daubasses-Team fĂŒr euer 6-Monate-Gratis-Angebot! Das ist wirklich nett :)"

Deine Fragen an das Daubasses-Team?

Falls du Fragen an das Daubasses-Team hast, solltest du wissen, dass ich 2021 ein neues Interview mit ihnen plane. Wenn du also spezielle Fragen an sie hast, kannst du sie unten als Kommentar posten (oder als E-Mail schicken) mit dem Vorspann "Frage an die Daubasses:". Ich werde sicherstellen, dass du nÀchstes Jahr eine Antwort bekommst ;)


  1. Bitte beachte, dass das Investieren Risiken birgt. Jeder (die Daubasses und ich) hier spricht aus eigener Erfahrung, und nichts hier kann als finanzielle Beratung ausgelegt werden. Dieser Artikel dient nur zu Unterhaltungszwecken. Deine Anlageentscheidungen liegen in deiner eigenen Verantwortung. 


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafĂŒr danke ich dir aufrichtig.



AUF EXKLUSIVE INHALTE ZUGREIFEN?

"Niemals in meinem Blog oder im Forum werben" ist eines meiner Leitmotive seit Beginn von Mustachian Post Abenteuer. Stattdessen bevorzuge ich diese Patreon Win-Win-Alternative die dir Zugang zu exklusiven Inhalten bietet:


Kommentare

Kommentare unterstĂŒtzt von Disqus