Der Blog wird 6 🎉 (und wie er gewachsen ist!)

Ich weiss noch, wie ich mir im Januar 2014 gesagt habe: "Komm schon, diesmal pack' ich Leidenschaft rein, dieser Blog wird lange andauern. Nicht wie meine bisherigen."

Auch, wenn ich es wirklich glaubte, hĂ€ttest du mir damals gesagt, dass ich 2020 um 06:36 Uhr morgens noch einen Artikel schreiben wĂŒrde, ich weiss nicht, ob ich dir geglaubt hĂ€tte ;)

Egal: "Alles Gute zum Geburtstag, lieber Blog!"

Wie ich es jedes Jahr tue, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, um auf das vergangene Jahr zurĂŒckzublicken und zu sehen, was das kommende Jahr fĂŒr uns auf Lager hat.

Und wie Shane vom Blog Farnam Street es in seinen jĂ€hrlichen Briefen an die Leser (deren Stil ich schamlos kopieren werde) so gut ausdrĂŒckt – was mich am meisten interessiert, bist du, lieber Leser. Du vertraust mir mit viel mehr als deinen Klicks auf meine Partnerlinks (hör bitte nicht auf :D): mit deiner Zeit. Und deshalb ist es meine Pflicht, dir den bestmöglichen Return on Investment zu bieten, damit du den bestmöglichen Nutzen aus dieser Zeit ziehen kannst, die du nicht fĂŒr irgendwas anderes aufwendest.

RĂŒckblick auf den Blog 2019

Newsletter: +80% Wachstum

FĂŒr uns Blogger gibt es eine Kennzahl, die viel ĂŒber die QualitĂ€t unserer Blogposts aussagt: die Anzahl der Abonnenten unseres Newsletters.
Der Grund? Wenn du anfÀngst, Leute vollzuspammen oder die QualitÀt nachlÀsst, springen die Abonnenten ab.

Eine weitere Metrik, gekoppelt mit der Anzahl der Abonnenten, die sogar noch wichtiger ist, ist die E-Mail-Öffnungsrate. Denn auch, wenn du 10'000 Abonnenten fĂŒr deinen Newsletter hast, kann man nicht behaupten, dass du erfolgreich bist, wenn nur 10 davon deine E-Mails öffnen und der Rest sie löscht, oder sogar als Spam kennzeichnet...

Der Newsletter des MP-Blogs ist bis Ende 2019 auf 1'974 Abonnenten angewachsen; zum Vergleich: Ende 2018 waren es 1'061. Damit haben wir ein Wachstum von ca. 86% zu verzeichnen.

Kumulierte Anzahl der Abonnenten des MP-Newsletters

Am meisten freut mich, dass die Öffnungsrate dieser E-Mails bei 56,33% liegt. Das ist im Vergleich zum Branchendurchschnitt von 15,93% enorm. Mein Mindestziel ist es, bei ĂŒber 50% und idealerweise bei ĂŒber 60% zu liegen.

Das heisst, dass wir in diesem Jahr 1'112 tatsĂ€chliche Leser erreichten (1'974 * 0.5633). Das entspricht einem Wachstum von rund 82% gegenĂŒber 2018 mit 612 tatsĂ€chlichen Lesern (1'061 * 0,55).

Alles echt cool fĂŒr deinen Blog, wirst du jetzt sagen, aber worum geht's dabei und wem ausser dir dient das ganz konkret?

Meine Antwort: Es ist einfach eine positive Sache fĂŒr die Schweizer, weil die FIRE- und Frugalistenbewegung bei allen immer bekannter wird.
Durch Extrapolation können wir sagen, dass die Menschen finanziell gebildeter und damit weniger gestresst und letztendlich glĂŒcklicher werden.

Wo wir gerade darĂŒber reden, falls du auch gerne jeden neuen Blogpost automatisch in deine E-Mail-Box geliefert haben möchtest, registriere dich einfach unten:

Traffic: +115% Wachstum

Was den Traffic, den Datenverkehr, angeht, wÀchst der Blog auch weiterhin mit einem Anstieg von 112% in Bezug auf Besucher und 120% in Bezug auf Seitenaufrufe.

Anzahl der Benutzer und Seitenaufrufe von Mustachianpost.com

Blogposts

2019 habe ich 28 Blogposts veröffentlicht (im Vergleich zu 21 im Jahr 2018). Bei dieser Zahl geht es mir nicht um Wachstum, weil mir QualitÀt wichtiger ist als QuantitÀt.

Die beliebtesten Blogposts 2019 waren:

Kommentare: +218% Wachstum

Noch eine interessante Zahl ist die Anzahl der Interaktionen (alle Sprachen zusammengenommen), die wir auf dem Blog hatten. 2019 kamen 1'159 Kommentare zusammen, ein Wachstum von 218% im Vergleich zu 2018 mit 365 Kommentaren. Sehr beeindruckend, muss ich sagen!

Drei Sprachen: Englisch, Französisch und jetzt auch Deutsch

UrsprĂŒnglich habe ich nur auf Englisch gebloggt, der Sprache, in der die FIRE-Community kommunizierte (hauptsĂ€chlich in den USA).

Um die Bewegung in der Schweiz weiterzuentwickeln, begann ich 2017 damit, den gesamten Blog ins Französische (meine Muttersprache) zu ĂŒbersetzen.

2019 ging ich mit der Übersetzung des ganzen Blogs ins Deutsche noch einen Schritt weiter, um den gesamten deutschsprachigen Teil der Schweiz abzudecken.

Ich werde fĂŒr dieses Jahr dort aufhören, obwohl ich einige Anfragen fĂŒr Italienisch und Portugiesisch hatte. Das liegt nicht so sehr an den Kosten fĂŒr Übersetzungen, sondern eher an der Zeit, da eine weitere Sprache gut und gerne 1/5 mehr Zeitaufwand bedeutet.

Medien: 6 x erwÀhnt

Wie ich dir schon sagte, wird das Thema Frugalismus bzw. Sparsamkeit und FIRE in der Schweiz in unserem Land immer wichtiger.
Wir haben es 2019 wieder gesehen, vornehmlich mit Interviews und ErwÀhnungen in den folgenden Medien: NZZ, Le Monde und Blog der Migros-Bank.

Interview mit der Mustachian Post in der NZZ

Ich mache diesen Blog nicht, um berĂŒhmt zu sein, aber es ist schön zu sehen, dass das Thema finanzielle UnabhĂ€ngigkeit immer mehr Menschen zugĂ€nglich gemacht wird.

Blog-Einnahmen und -Ausgaben: +134% Gewinn

Was ich am Bloggen mag: Wenn man Leute betrĂŒgt oder sie nur mit Produkten oder Angeboten vollspammt, sinkt das Einkommen ganz schnell.

Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen dem Wert, den du deinen Lesern bietest und den Gewinnen, die du mit deinem persönlichen Projekt machen kannst. Keine ZwischenhÀndler, kein zweijÀhriger Verkaufszyklus oder irgend sowas.

Wenn ich also einen Gewinn von +134% zwischen 2018 und 2019 sehe, sagt mir das, dass ich in die richtige Richtung gehe und dass meine Blogposts dir etwas bringen. Und das macht mich glĂŒcklich.

2018 2019
Einnahmen 4'671.05 18'374.37
Ausgaben 415.38 8'413.92
Gewinne 4'255.67 9'960.45

Und neben den Gewinnen macht es mich noch glĂŒcklicher, wenn ich E-Mails wie diese erhalte:

Was ich mit all dem sagen möchte, ist, Vielen Dank fĂŒrs Teilen! Du verĂ€nderst Leben, ist das nicht fantastisch! Ein Leser des Blogs

Ethik

Mit dem Gewinn hĂ€ngt das Thema Ethik zusammen. Mit anderen Worten: Wie man nicht der Versuchung "mit dem Blog Geld verdienen – um jeden Preis" erliegt und dann Leser um Leser verliert.

Denn lass uns Klartext reden, ich bin der erste, der sich von einem Blog abmeldet, wenn ich merke, dass Meinungen durch Geld gefÀrbt sind.

Deshalb liegt mir dieses Thema besonders am Herzen und du kannst zum Beispiel an folgenden Dingen sehen, dass es nicht nur ein Lippenbekenntnis ist:

  • Ich sagte einer der Banken, die ich empfehle, ganz klar, dass, Nein, sie werden keine ExklusivitĂ€t in meinem Blog geniessen, da alles auf meinen ehrlichen Vergleichen beruht (was sie ĂŒbrigens sehr gut aufgenommen haben)
  • Ich empfehle weiterhin Interactive Brokers als den besten Online-Broker fĂŒr Schweizer Anleger mit mehr als 100.000 CHF an Einlagen. Selbst wenn ich fast nichts verdiene (wĂ€hrend ich, wenn ich in den USA wohnhaft wĂ€re, 200 USD pro Empfehlung verdienen wĂŒrde...) im Vergleich zu Degiro — die ich ebenfalls empfehle, aber nur, wenn du nicht vorhast, in den nĂ€chsten paar Jahren Investitionen in Höhe von 100.000 CHF zu erreichen
  • Ich akzeptiere keine gesponserten Blogposts (ich bekomme jeden Monat mehrere Anfragen), da diese zum einen nie fĂŒr die Schweiz geeignet sind und zum anderen den Blog verzerren wĂŒrden
  • Ich weise dich auf transparente Weise auf Affiliate-Links hin, damit zwischen uns alles klar ist (falls ich es mal vergesse, zögere nicht, mich darauf hinzuweisen!)
  • Ich werte nicht und drĂ€nge niemandem meine Wahl auf, z. B., wenn ein Leser oder eine Leserin mir sagen, sie wollen bei Raiffeisen bleiben, weil es sich wegen all der Museen lohnt, die sie jedes Jahr kostenlos mit ihrer Familie besuchen können. Im Gegenteil, ein solcher Austausch inspiriert mich dazu, meine eigene Situation zu ĂŒberdenken
  • Ich verkaufe niemals die E-Mail-Adressen von Lesern weiter, die den Newsletter abonniert haben
  • Und zum Schluss, obwohl das fĂŒr mich persönlich selbstverstĂ€ndlich ist, sollte ich noch erwĂ€hnen, dass ich nur Tools und Dienste empfehle, die ich selbst benutze und getestet habe

Forum

Falls du neu beim Blog bist: Die ganze Team MP-Community trifft sich gerne in unserem Forum (es gibt eine deutschsprachige Sektion, die nur auf dich wartet!).

Hier einige Statistiken aus den Jahren 2018, 2019 und seit ihrer EinfĂŒhrung 2016:

2018 2019 Seit 2016
Nutzer 210 344 828
Erstellte BeitrÀge 5.2k 6.9k 15.1k
Einzelne Besuche 15.6k 30.1k 54.6k
Seitenaufrufe 691k 1.1M 2.2M

Mein besondere Dank geht an unsere zwei Moderatoren Julianek und Bojack, fĂŒr Ihr wertvolles Engagement, ohne welches das Forum nicht diese QualitĂ€t hĂ€tte. Vielen Dank, ihr beiden!

Und dir, lieber Leser, vielen Dank dafĂŒr, dass du diese Community lebendig machst und jedem Neuling im Team MP beistehst.

Das (Kern-) Team MP

Um es nochmal zu erwÀhnen, das Team MP sind wir alle: die Leser des Blogs, alle, die am Forum teilnehmen, ich selbst. Kurz gesagt, alle Mustachians und Frugalisten in der Schweiz, die ein Teil von dem sind, was dieser Blog heute ist und morgen sein wird.

Und das Kern-Team MP, nun, das sind die Leute hinter dem Blog. Es ist lustig, weil ich Ende letzten Jahres Nachrichten bekam, in denen "Frohes Neues Jahr an das gesamte Team" stand, als wÀren wir ein Dutzend Leute :D

Wie auch immer, neben Julianek und Bojack, die das Forum moderieren, ist da noch Miiila, die offizielle deutschsprachige Übersetzerin des Blogs, schon seit Anfang 2019.
Und dann gibt es natĂŒrlich auch noch mich, Mark alias MP, der alles andere macht :)

Und... das sind eigentlich alle :)

Ein besonderer Dank an die "Patrons", die Gönner des Blogs

Ich möchte diesen RĂŒckblick auch nutzen, um allen Dankeschön zu sagen, die den Blog als Patrons ĂŒber Patreon unterstĂŒtzen: Adrian, Alberto, Brian, Coralie (bin so berĂŒhrt von deiner Geschichte und dem Grund, aus dem du Patron geworden bist), CĂ©dric, Patrik, PK, Roddy, Timo und Valentin.

Ausblick auf 2020 fĂŒr den Blog

Ich habe schon in einem frĂŒheren Blogpost sehr viel ĂŒber zukĂŒnftige Projekte gesprochen, daher ein Link statt Copy/Paste.

FĂŒr den Fall, dass du neu hier bist: Hier ist die Liste und fĂŒr die Details kannst du einfach den obenstehenden Link anklicken:

  • MP-Buch
  • Ein Online-Kurs zum Erwerb deiner ersten Immobilie in Frankreich mit einer Rendite von 15%
  • Privat-Coaching zum Thema "Mit dem Investieren starten"

Ich habe ein weiteres konkretes Projekt im Sinn, das auf euren zahlreichen Anfragen beruht, aber das muss priorisiert werden, da ich wie jeder andere auch nur 24 Stunden am Tag habe:

  • 2 Std. Privat-Coaching zum Thema "Wie mache ich mein erstes Budget mit YNAB, um den gleichen Weg wie MP zu beschreiten – in 6 Jahren von 50.000 zu 420.000 CHF?"

Und ansonsten, nun ja, es geht hauptsÀchlich darum, weiterhin meine gesamte Reise mit euch allen zu teilen, um euch möglichst viel Inspiration auf euren Weg mitzugeben.
Was dieses Thema angeht, wird 2020 ein Jahr der Konsolidierung fĂŒr viele Dinge, einschliesslich unseres deutlich gewachsenen Portfolios (Immobilien, Value-Investing und P2P). Ich habe vor, in diesem Quartal ausfĂŒhrlicher darĂŒber zu sprechen.

Vielen Dank!

In diesem Sinne – Ich puste meine Kerzen aus und öffne eine gute Flasche Wein (naja, heute abend, jetzt ist es noch ein bisschen frĂŒh :D

Vielen Dank nochmal dafĂŒr, dass du schon seit 6 Jahren Leser dieses Blogs bist (oder es irgendwann sein wirst). Denn eins ist klar, ohne dich hĂ€tte ich schon am Ende des ersten Jahres aufgehört.


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafĂŒr danke ich dir aufrichtig.



AUF EXKLUSIVE INHALTE ZUGREIFEN?

"Niemals in meinem Blog oder im Forum werben" ist eines meiner Leitmotive seit Beginn von Mustachian Post Abenteuer. Stattdessen bevorzuge ich diese Patreon Win-Win-Alternative die dir Zugang zu exklusiven Inhalten bietet:


Kommentare

Kommentare unterstĂŒtzt von Disqus