Frage an die Leser: euer frugaler guter Plan für Wintersport in der Schweiz (inklusive meiner 6 Tipps)?

Die Skisaison (und Skitouren mit Snowboard, Schneeschuhen oder Robbenfellen) fängt in der Schweiz gerade erst an. Für frugale Mustachians, ist das nicht gut fürs Budget, denn Wintersportarten sind sehr teuer...

Aber naja, man muss trotzdem Spass am Leben haben, besonders wenn man das Glück hat, so schöne Berge in der Nähe seines Zuhauses zu haben.

Und frugal bedeutet auch nicht, sich gar nichts zu gönnen!

Also dachte ich, ich teile ein paar Tipps und Tricks mit euch, damit ihr die Schneesaison geniessen könnt: von günstigen familienfreundlichen Schweizer Ski-Resorts bis hin zu gebrauchter Ausrüstung.

Im Gegenzug zähle ich darauf, dass Ihr mir hinterher eure guten Tipps verratet ;)

Meine 6 guten Tipps für billiges Skifahren in der Schweiz

Tipp #1: Second-hand Skiladen

Schon wenn du alleine bist, kostet die Skiausrüstung (und jeder andere Wintersport) bereits einiges. Wenn du also in einer Beziehung bist, vor allem mit Kindern, wird es nur noch schlimmer.
Als wir erstmal zu viert waren beim Wintersport, haben wir herumgefragt nach ein paar Tipps, wie wir für die Skiausrüstung der Kinder weniger bezahlen, während sie wachsen und fast jedes Jahr wechseln müssen!

Und dann, was für eine erfreuliche Überraschung, als unser Kindermädchen von damals uns von einem Second-Hand-Skiladen in Concise erzählte: Skid'Oc.

Um es kurz zu machen: Anstatt bei Ochsner für CHF 100-150 pro Kind und Saison Ski+Stiefel zu mieten oder, noch schlimmer, neue Ausrüstung für mindestens CHF 200 pro Kind und Saison zu kaufen, bietet dir Skid'Oc Ski- und Skistiefel-Sets für rund CHF 40-50 für Kinder. Und das Beste daran ist, dass sie sie dir ein oder zwei Jahre später, wenn dein Kind gewachsen ist, wieder abkaufen. Das ist wirklich eine Überlegung wert.

Eine gute alte Website wie wir sie mögen :D

Tipp #2: Skiausrüstung auf Anibis und Facebook kaufen/verkaufen

Der andere Trick, bei dem du fast verlustfrei kaufst und verkaufst, ist, bei Anibis oder Facebook zu schauen - Mütter oder solche Gruppen sind dafür am besten geeignet!
Letztes Jahr zum Beispiel haben wir für unser zweites Kind gekauft: CHF 25 für Ski, CHF 15 für Schuhe und CHF 5 für den Helm. Parallel dazu haben wir die alten Ski für CHF 30 auf Facebook verkauft :)

Tipp #3: Tauschbörsen!

In der Westschweiz ist die Cossonay-Tauschbörse eine der bekanntesten, weil sie sehr gut organisiert ist und daher hochwertige Ausstattung bereithält. In einem Jahr fanden wir für unser erstes eine komplette Ausrüstung (Ski + Stiefel + Stöcke + Helm) für CHF 37. Unschlagbar!
Diese Tauschbörse findet zweimal im Jahr statt. Du findest alle Informationen auf der "Troc de Coss" Facebook-Seite.
Kleiner Profi-Tipp: Geh gleich hin, wenn sie aufmachen, damit du die Chance hast, zu finden, was du möchtest!

Troc de Coss': eine frugale Institution in der französischsprachigen Schweiz ;)

Tipp #4: Günstige Ski-Resorts für Familien

Ich werde den Experten nichts über dieses Thema beibringen, aber wenn du einer von denen bist, die gerade erst anfangen, sich für den Wintersport interessieren, musst du wissen, dass es zwischen den verschiedenen Skigebieten in der Schweiz und an den Grenzen riesige Preisunterschiede gibt.

Zwei konkrete Beispiele zum Vergleich:
* 1/ Ganzer Tag in Verbier vs. Villars
* Verbier: CHF 73 pro Erwachsener und CHF 37 pro Kind, oder CHF 220 für 4
* Villars: CHF 56 pro Erwachsener und CHF 33 pro Kind, oder CHF 178 for 3
* Preisunterschied für eine 4-köpfige Familie: CHF 42 Ersparnis in Villars

  • 2/ Ganzer Tag in Villars vs. Station an der Jura-Grenze wie Métabief
    • Villars: CHF 178 für 4
    • Metabief: 27.5€ pro Erwachsener und 23.5€ pro Kind, oder CHF 112 für 4
    • Preisunterschied für eine 4-köpfige Familie: CHF 66 Ersparnis in Métabief

Die Schönheit des Jura auf der französischen Seite in Métabief

Und ich persönlich finde Familienskigebiete auch gemütlicher und weniger touristisch als grössere wie Zermatt oder Verbier.

Ich kenne bei weitem nicht alle Stationen, falls du also weitere gute Tipps hast, teil sie bitte in den Kommentaren unten mit uns.

Tipp #5: Skirabatt für einen halben Tag

Wir selbst gehen fast nie den ganzen Tag zum Wintersport. Zuerst einmal, weil unsere Kleinkinder noch zu schnell zu müde sind. Und zweitens, weil es viel kostet!

Wenn wir die Preise der oben aufgeführten Stationen für einen ganzen Tag mit einem halben Tag für einen Erwachsenen vergleichen, ergibt sich das hier:

  • Verbier: 1 Tag = CHF 73, 1/2 Tag = CHF 67
  • Villars: 1 Tag = CHF 56, 1/2 Tag = CHF 49
  • Metabief: 1 Tag = 27.5€, 1/2 Tag = 25€

Du sagst mir jetzt vielleicht, dass das kein grosser Unterschied ist, aber wenn du mit einer vierköpfigen Familie zwischen 5 und 10 Mal pro Saison gehst, wird der Unterschied immer grösser!

Die Schweizer Alpen in Villars ❄️❤️

Tipp #6: Sandwiches vs. Restaurant (oder noch besser: zu Hause essen)

Genauso wie es eine gute Idee ist, deine "Tupperware" zur Arbeit mitzunehmen, sparst du sogar noch mehr, wenn du dein Picknick im Rucksack mitbringst, statt in Ski-Resort-Restaurants zu essen.
Und davon abgesehen, finde ich es voll cool, von Bäumen umgeben zu essen, anstatt in einem überfüllten Restaurant, in dem es drinnen so heiss ist :)

Die andere Alternative, wenn du das Glück hast, in der Nähe der Berge zu leben wie wir, wäre, diesen guten Plan mit dem vorherigen zu kombinieren: Du isst, bevor du nachmittags zum Skifahren gehst. Oder umgekehrt, du fährst früh morgens los und kommst zum gemütlichen Essen nach Hause zurück.

Schnelle Berechnung:

  • Restaurant für 4 in Ski-Resort ~ mindestens CHF 100
  • Zuhause essen oder ein Picknick machen (CHF 3/Portion) ~ CHF 12
  • Preisunterschied für eine 4-köpfige Familie = CHF 88!!!

Was ist dein bester frugaler Tipp, um in der Schweiz billig Ski zu fahren?

Das hier ist ein "Frag den Leser"-Artikel, daher ist das Ziel nicht, einen 3'000-Wort-Blogpost zu produzieren ;)

Deshalb habt ihr nun die Bühne und könnt eure besten und billigsten Tipps für Wintersport in der Schweiz (Ski/Snowboard/Schneeschuhe/etc.) unten in den Kommentaren mit uns allen teilen!


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafür danke ich dir aufrichtig.



AUF EXKLUSIVE INHALTE ZUGREIFEN?

"Niemals in meinem Blog oder im Forum werben" ist eines meiner Leitmotive seit Beginn von Mustachian Post Abenteuer. Stattdessen bevorzuge ich diese Patreon Win-Win-Alternative die dir Zugang zu exklusiven Inhalten bietet:


Kommentare

Kommentare unterstützt von Disqus