"Wie ich mein erstes Eigenheim in der Schweiz kaufe" Anleitung | Schritt 9 – Workshops-Phase, Spass oder Alptraum?

Du hast beim Notar unterschrieben und denkst, du bist fertig.

Jetzt siehst du dich schon bei einer Wanderung durch die kanadische Wildnis, weil du es dir verdient hast?

Tatsächlich ist das genau das, was wir getan haben! Und du solltest das auch. Du wirst nämlich in den kommenden Monaten deine ganze Geistesgegenwart brauchen!

Workshop-Phase

Gibt drei Zeitnischen in der Workshop-Phase, in denen du dich befinden kannst:

  1. Der Bau hat noch nicht begonnen: Du musst über alles entscheiden, einschliesslich des Grundrisses (mit Ausnahme der tragenden Wände, die unter der Verantwortung des Architekten stehen sollten), der Positionierung der Steckdosen, der Heizungsanlage, der Dachsolarzellen etc.
  2. Die Bauarbeiten laufen: Alle im vorherigen Punkt aufgeführten grundlegenden Dinge sind definiert, und bei den verbleibenden Auswahlmöglichkeiten geht es um den letzten Schliff.
  3. Die Bauarbeiten sind beendet: In dieser Phase möchte der Erbauer entweder zu einem guten Preis verkaufen und einige Anpassungen individualisierbar lassen, oder er möchte schnell eine Immobilie verkaufen, in die du gleich mit Sack und Pack einziehen kannst.

Wir waren im zweiten Zeitfenster, dem (für uns) angenehmsten, in dem alle Steckdosen positioniert und andere komplexe Einrichtungen erledigt sind. Unser Erbauer hat bestätigt, dass Leute oft schlechte Entscheidungen treffen, wenn sie darüber entscheiden, da sie denken, sie wüssten es besser als Bauprofis.

Dieser Artikel deckt unsere Erfahrungen (d. h. Zeitnische #2), zwischen unserem Terminkauf (unterzeichnet im Juli 2015) und der endgültigen Unterschrift (im Februar 2016) ab.


‌Früher Sonnenaufgang auf dem Heimweg

Was wir individualisieren konnten, und mit welchem Budget

Diese Workshop-Phase startet wie ein Monat in YNAB. Du bekommst einen Budgetrahmen für jede Art von zu finanzierender Ausgabe. Die Verteilungsdefinition wird in deinem Kaufvertrag festgelegt und ist verhandelbar.

Wie bei jedem Budgetrahmen: Wenn du auf Kurs bleibst, ist alles gut. Wenn du mehr ausgibst, musst du dafür zahlen.
Die gute Nachricht: wenn du in einem Bereich weniger Geld als vorgesehen ausgibst, kannst du das verbleibende Geld für eine andere Kategorie ausgeben.

Fliesen

Unser Budget war CHF 80/Quadratmeter, was im Vergleich zum Standard von CHF 40-50/Quadratmeter riesig ist.
Wir gaben in dieser Kategorie weniger aus, so dass wir mehr für eine andere Kategorie zur Verfügung hatten – leider konnten wir diese Ersparnisse nicht in ein Brokerage-Konto stecken und für uns arbeiten lassen...

Wir wussten es sehr zu schätzen, dass unser Erbauer mit Fliesenhändlern vor Ort zusammenarbeitet, was dazu beitrug, richtig beraten zu werden, anstatt zu den üblichen Geschäften zu gehen, in denen die Verkäufer keine Ahnung von ihren Produkten haben.

Zusammen mit der Küche sind Fliesen die verrückteste Wahl, die man treffen muss. Die Möglichkeiten sind unendlich.
So sehr, dass unsere Beraterin uns sagte: "Die Errichtung eines Heims ist der beste Weg, seine Ehe auf die Probe zu stellen: Wenn Sie beim Einzug noch zusammen sind, dann ist es für Jahrzehnte!"
Nachdem wir endlich unsere Traumfliesen für jeden Raum gefunden hatten, haben wir verstanden, warum sie das gesagt hatte: Du musst so viel kommunizieren und während des gesamten Prozesses Zugeständnisse machen... beides Grundregeln für eine erfolgreiche Beziehung.

Um dir einen Anhaltspunkt zu geben, wir brauchten anderthalb Monate, um unsere Wahl für alle Fliesen zu treffen. Das mag lang erscheinen, aber vergiss nicht den Besuch von Geschäften (wenn sie geöffnet sind) zu berücksichtigen, ein Muster zu bekommen, um es zu Hause auszuprobieren, die verschiedenen Beleuchtungseinstellungen zu überprüfen und so weiter und so fort.

Fliesenfugen

Hier hatten wir unseren "Wann zum Teufel hört das endlich auf!" Moment.
Wir waren mit allen Workshops fertig. Ich war auf der Arbeit. Ich bekam einen Anruf: "Hey, Herr MP, wir fangen an zu fliesen, und ich habe vergessen, Sie zu fragen, welche Farbe Sie für Ihre Fliesenfugen möchten? Weiss, hellgrau, grau oder dunkelgrau?"

Meine (innere) Reaktion?
"WTF!!! Ich dachte wir wären mit allem fertig. Wann zum Teufel wird das alles aufhören?!?"

Wie bei vielen Entscheidungen antwortete ich dem stylishen Erbauer, dass ich keine Ahnung hatte, und fragte ihn, was er tun würde. Er sagte mir, dass hellgrau eine gute Option sei. Er hätte es für sein eigenes Haus gewählt, weil Weiss zu schnell schmutzig wird und dunkleres Grau den Raum verdunkelt.
"Bingo! Nehmen Sie das, wir vertrauen Ihrem Urteil mehr als unserem!"

Ernsthaft, hast du dir je die Farbe der Fliesenfugen überall wo du hingehst angesehen? Jetzt wirst du!

Laminat-Boden

Wir haben uns für diese Art von Boden für unsere Schlafzimmer und unser Heimbüro entschieden. Wir hatten keinen vordefinierten Preis. Wir mussten aus den Produkten einer bestimmten Marke auswählen - nämlich quick-step.ch, mit völlig ausreichenden Farboptionen.
Zum Glück stimmen ich und Frau MP in Bezug auf unseren Stilgeschmack überein, so dass wir nur zwei oder drei Anläufe brauchten, um unsere endgültige Entscheidung zu treffen.

Fussleisten

Man könnte meinen, sie nehmen das gleiche Material wie beim Boden und bringen entsprechende Fussleisten an. Und das stimmt.

Es ist aber so, dass du den Formfaktor der Fussleisten selbst auswählen musst!

Gerader Schnitt oder abgerundet? Gerade bedeutet schnellere Staubansammlung, und abgerundet ist etwas weniger ästhetisch, da sie höher sind.

"Also, was möchten Sie?" fragte der Projektträger.

Wir haben uns für gerade entschieden. Aber Mann, Fussleisten! Wer würde meinen, dass man sogar da die Wahl hat?

Türen

Wie beim vorigen Punkt, kein Budget, sondern eine vordefinierte Marke, in diesem Fall die deutsche Firma Huga.

Ich komme nicht umhin, dankbar für den Konstrukteur zu sein, den wir hatten, da seine zur Wahl stehenden Materialien von so hoher Qualität sind.

Wir wissen das jeden Tag zu schätzen, wenn wir uns in einem Raum entspannen oder telefonieren können, auch wenn im Nachbarzimmer jemand redet oder Kinder spielen.

Türgriffe

Zu meiner Überraschung kannst du einen 300-500-seitigen Katalog mit Türgriffen (kein Scherz) und kein bestimmtes Budget haben, da sie alle einen gleichwertigen Preis haben.
Aber hallo, bei 10-20 Produkten pro Seite – kannst du dir die Auswahl vorstellen?!

Nebengeschichte: Wir einigten uns schliesslich auf ein Modell, aber der Lieferant hatte nur noch 5 übrig (Ende der Produktion) und wir brauchten 7...
Die zweite Wahl war eine gute!

Küche

sozialen Medien ausloggen, damit du nicht teilst, was du gleich lesen wirst – so un-Mustachian wie ist es! Bereit?

Fangen wir da an, wo’s wehtut, beim Budget.

CHF 32'000... und wir landeten bei CHF 37'000.

Nun zu den Details.

Wenn du in der Schweiz eine Wohnung in einem standardisierten Gebäude kaufst, in der der Bauherr nach Grössenvorteilen schielt, bekommst du eine Küche für etwa 20K CHF. Das ist bereits der Preis des Toyota Prius (Dritter des Namens), den ich so sehr mag!


‌Wie cool ist dieses Stück Technik!

Unser italienischer Konstrukteur, der gutes Design und qualitative Materialien mag, wie wir schon gesehen haben, hatte ein ursprüngliches Budget von CHF 32'000 vorgesehen, das während der nimm-es-oder-lass-es-bleiben-Abschlussverhandlung um CHF 5'000 erhöht worden war.
Ich hätte es ganz klar vorgezogen, dies als Rabatt auf den Gesamtpreis der Wohnung zu verwenden, aber das war keine Option.

Obwohl ich verstehe, warum wir so viel bezahlt haben, stellt diese Küche immer noch ein Jahr Ausgaben im frühen Ruhestand dar...

Aber das geht wirklich vollkommen in Ordnung, da ich unsere offene Küche so sehr liebe. Wir geniessen sie wirklich, mit all den schönen Momenten, die wir dort mit unseren Kindern und Freunden verbringen.

Wie bereits gesagt, waren die Küchen-Workshops gemeinsam mit den Fliesen die grösste Herausforderung.
Wir mussten das Material, die Farbe und die Einrichtung der Schränke auswählen.

Um unsere endgültige Entscheidung zu treffen, brauchten wir drei Workshops von je anderthalb Stunden mit dem Konstrukteur und mehrere Brainstorming-Sessions mit unseren Innenarchitekten-Cousins.

Wir entschieden uns schliesslich für ein weisses Eichenholz entschieden, das mit etwas dunklerem Braun gemischt wurde, da uns gesagt wurde, dass Holz etwas Zeitloses ist, sowohl was den Geschmack als auch die Qualität angeht.

Die wichtigste Empfehlung hier ist, nicht der Mode zu folgen – denk an den Trend zur roten Küche vor fünf Jahren, den niemand mehr mag.

Direkt bevor dann die Bestellung an den italienischen Lieferanten gesendet wurde, rief mich der Konstrukteur während der Arbeit zurück (wie immer, wie du vielleicht bemerkt hast).
"Ich habe vergessen, nach den Küchen-Fussleisten und dem Inneren der Schubladen zu fragen. Welche Farbe möchten Sie dort?" Ich antwortete mit demselben "Was würden Sie für Ihr eigenes Zuhause wählen?"

Es war ein grosser Vorteil, diesen direkten Kontakt zu haben, anstatt eines grossen Unternehmens, das sich nicht um uns gekümmert hätte.

Wir haben uns für ein Standard-Grau entschieden, falls es dich interessiert!

Küchengeräte

Ein Teil des Küchenbudgets (etwa die Hälfte der CHF 37'000) war für die Küchengeräte.
Abzugshaube, Herde (ja, wir haben zwei, aber ein Weinlager wäre die bessere Idee gewesen, wenn wir dieses Budget schon ausgeben mussten), Induktionskochfelder, Geschirrspüler, Kühlschrank etc.

Wir wählten aus einem (vorgegebenen) Markenkatalog von Siemens.

Mit diesen Geräten ist es immer dasselbe: Du liest die Funktionsliste und denkst, du wirst jedes der komplexen Programme lieben.

Am Ende nutzt du nur den Timer und das Innenlicht – selbst meine Frau, die eine ziemlich passionierte Köchin ist, nutzt nicht viele der enthaltenen Programme.

Mein Rat für diese Kategorie wäre: Kauf nur, was du bereits an Gerätefunktionen verwendest.

Dusche

Unsere italienische Dusche... Das war ein Traum.

Es war ein Upgrade, das der Konstruktor zum Anfangspreis hinzugefügt hatte, was bedeutet, dass wir sie bekommen mussten (das Leben ist manchmal so hart!)
Ich habe keine Preisangaben, aber es waren 2-4K CHF.

Das Layout war festgelegt. Wir mussten uns für die Bodenfarbe sowie die Länge des Glases der Dusche entscheiden.

Habe ich schon erwähnt, dass ich diese Dusche liebe?!

Badezimmermöbel

Die Anordnung des Mobiliars war festgelegt. Wir mussten nur Material und Farbe auswählen, und das Sortiment war nicht zu gross, daher ging es schnell.

Über Referenzen

Als würdest du einen Lieferanten für ein Geschäftsprojekt auswählen, empfehle ich dir, nach Referenzen der letzten Gebäude zu fragen, die der Projektträger verkauft oder die der Konstruktor erbaut hat.
Dann geh hin und rede mit den Menschen, die dort leben, und frag nach Qualität, Preisgestaltung, Verhandlungsverlauf etc.

Was mir an unserem lokalen Unternehmer am besten gefallen hat, ist, dass er so gebaut hat, als würde er selbst anschliessend darin leben. Ich bin so froh, dass wir nicht bei einem dieser grossen Bauunternehmen gelandet sind, weil ich Geschichten gehört habe, nach denen einige billiges Material kaufen würden, um insgesamt mehr Profit zu erzielen – dies ist jedoch nicht der Fall bei allen, wir wollen nicht verallgemeinern.

Workshop-Phase: Spass oder Alptraum?

Insgesamt war es eine grosse Freude und eine Menge Spass, all diese Details zu entscheiden.
Wir haben den Prozess dank mehrerer Faktoren genossen, zum Beispiel, dass ich und Frau MP den gleichen Geschmack haben und wir auch in der Lage waren, über die wenigen Dinge zu kommunizieren, bei denen wir nicht einer Meinung waren. Ausserdem hatten wir einen Konstrukteur mit einem Designgeschmack, der unserem ähnlich ist, und wir konnten auf zwei Innenarchitekten unter unseren Cousins zurückgreifen.

Wir hatten Glück und ich bin dankbar dafür.

Wir lieben jede Ecke in unserem neuen Heim. Ganz zu schweigen von dem riesigen Wald und der Landschaft, die es umgeben.


‌Unser Wald im Sommer, mit den Alpen im Hintergrund!

Nächster Schritt: Der Umzug

Ihr habt gute Arbeit geleistet! Und euch in dieser kritischen Phase nicht scheiden lassen, Glückwunsch!
Ich wünsche euch nichts anderes als jede Menge Spass zu haben und es zu geniessen, das Heim eurer Träume zu schaffen, in dem ihr während der nächsten Jahrzehnte eure Familie aufziehen und aufblühen werdet.

Nachdem das Geld mit vollen Händen ausgegeben wurde, ist es an der Zeit, über den Umzug nachzudenken. Wie macht man ihn frugal und minimalistisch? Wie sparst du Zeit am Umzugstag? Diese Dinge behandeln wir im nächsten Blogpost dieser Reihe.

Wenn du auf dem Weg zum Wohneigentum bist (oder bereits Eigenheimbesitzer bist), bin ich neugierig auf deine Workshop-Geschichten (Spass oder Alptraum?) Und auf einige der Zahlen in deinem Budget. Schreib uns einen Kommentar dazu!


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafür danke ich dir aufrichtig.



AUF EXKLUSIVE INHALTE ZUGREIFEN?

"Niemals in meinem Blog oder im Forum werben" ist eines meiner Leitmotive seit Beginn von Mustachian Post Abenteuer. Stattdessen bevorzuge ich diese Patreon Win-Win-Alternative die dir Zugang zu exklusiven Inhalten bietet:


Kommentare

Kommentare unterstützt von Disqus