"Wie ich mein erstes Eigenheim in der Schweiz kaufe" Anleitung | Schritt 3 – Die Recherche

Schritt 3 – Die Recherche

Im zweiten Artikel dieser "Anleitung" zum Wohneigentum sind wir alle verschiedenen Kriterien durchgegangen, mit denen du spielen kannst, um zu definieren, was für einen Typ von Eigenheim du kaufen willst.

Um es noch einmal zu sagen – ich behaupte nicht, Immobilienexperte zu sein.
Ich will meine Erfahrung mit dir teilen, damit du so viel wie möglich davon profitieren kannst.

Lasst uns mit dem dritten Teil unser Anleitung weitermachen – der "Recherche".
Es gibt drei Arten von Informationsquellen für Immobilien.

Zwei davon sind recht einfach einzurichten.

Die dritte kann sehr anspruchsvoll sein, da sie deine sozialen Fähigkeiten einbezieht.

1/ Schweizer Immobiliensuchmaschinen

Wir in der Schweiz haben Glück. Wir haben viele Online-Tools für ein so kleines Land.

Das erste Set ist eine Liste allgemeiner Suchmaschinen, in die Personen und Unternehmen ihre Immobilien einstellen können:

Dies sind die wichtigsten Schweizer Akteure.
Es gibt sicherlich noch ein paar hier.

Unser zweites Tool ist Comparis.ch.
Es sammelt so viele Schweizer Online-Suchmaschinenergebnisse wie möglich.
So musst du nicht viele Webseiten, eine nach der anderen, besuchen.

Meine Strategie besteht darin, mich bei den Newslettern für Benachrichtigungen aller oben aufgeführten Such-Tools anzumelden.
Du speicherst einfach deine Suchkriterien und bekommst jedes Mal, wenn eine neue Immobilie für dich auf dem Markt verfügbar ist, eine E-Mail-Benachrichtigung.
Wirksam, zeiteffizient und du verpasst keine Gelegenheit mehr!

Es gibt eine dritte Möglichkeit, eine Immobilie zu finden, bevor sie jemand bemerkt. Oder zumindest mit weniger Leuten, die dran sind.
Sie nennt sich Anibis.ch.
Diese Website für Kleinanzeigen bietet eine Immobilienkategorie an.
Sie kann einem von professionellen Agenturen, die auch auf diesem Kanal posten, überlaufen scheinen.
Es gibt aber trotzdem noch einige Schmuckstücke, die von Menschen eingestellt wurden, die direkt mit Käufern verhandeln möchten.

2/ Newsletter der Schweizer Immobilienagenturen

Diese Newsletter der Immobilienagentur sind ein mächtiges Tool.
Normalerweise bewerben sie Neubauten frühzeitig.
Zu dem Zeitpunkt, an dem diese Objekte die Suchmaschinen erreichen, bist du in der Regel zu spät oder dir bleibt nur noch weniger interessantes Zeug (beispielsweise Wohnungen mit wenig natürlichem Licht).

Ich hatte die folgenden für die Romandie-Region abonniert, als wir unser Zuhause suchten:

3/ Sei sozial

Rede mit Leuten darüber, dass du vorhast, ein Eigenheim zu kaufen.

Sprich mit deinen Nachbarn. Sie kennen die lokalen Unternehmer. Sie werden dir sagen, wer vertrauenswürdig ist und wer die besten Häuser in deiner Region baut.

Wenn du weit weg von deinem derzeitigen Zuhause recherchierst, geh hin und sprich mit der Nachbarschaft vor Ort. Leute reden gerne. Umso mehr, wenn sie jemandem etwas beibringen können. Sie werden dir viele Einsichten verschaffen.

In Bezug auf Punkt 2: Triff dich regelmässig mit den Leuten von den Immobilienagenturen.
Ich habe es nicht selbst getan, weil mich niemand dazu aufgefordert hat...
Wie wirksam das sein kann, wurde mir klar, als wir nach der Unterschrift beim Notar einen Kaffee mit dem Agenturmakler und dem Konstrukteur tranken.
Sie sprachen über alle aktuellen Möglichkeiten, die offensichtlich noch in keiner der Suchmaschinen eingestellt waren.
Einige Projekte wurden noch rechtlich abgesichert, während andere Immobilien waren, die bald von der Cousine der Schwester des Ehemannes von etc. verkauft werden würden. Du weisst, wie das ist.

Noch ein Ort, um über deine Suche zu reden: auf der Arbeit.
Auch hier gilt: Die Leute wissen gerne etwas, das andere nicht wissen. Und sie erzählen dir gerne davon.
Nutze diese Situation zu deinem Vorteil, um mehr über alles zu erfahren, was der Immobilienmarkt zu bieten hat.

Zu guter Letzt, sprich auch mit Leuten, die viele Leute treffen: dein Bäcker, dein Friseur, dein Autohändler (du hast ein Auto?!?) etc.
Sie sind eine riesige Quelle potenzieller Deals.

Willkommen im Teufelskreis

Du kennst deine Suchkriterien.
Du hast grossartige Tools, die dir helfen.
Du hast soziale Fähigkeiten, die du einsetzen kannst.
Jetzt sei dir darüber bewusst, dass du meistens einige Monate, wenn nicht sogar Jahre, zwischen den Schritten 1, 2 und 3 navigieren wirst.
Willkommen im Teufelskreis.

Drei Schlüssel, um ihm erfolgreich zu entkommen:

  • Geduld, weil es seine Zeit dauern wird, bis du dein Schmuckstück gefunden hast. Wir, zum Beispiel, haben etwa ein Jahr gebraucht.
  • Kompromisse, weil du dich selbst bezüglich deiner Kriterienliste herausfordern wirst. Wir hatten das Land für die Stadt fallenlassen, nachdem wir eine ländliche Wohnung besichtigt hatten. Als wir unser eigentliches Zuhause (auf dem Land) sahen, haben wir alle Vor- und Nachteile neu bewertet, und schliesslich wurde uns bewusst, dass dies der Ort war, an dem wir uns niederlassen wollten.
  • Geh unter die Leute, weil du mit so vielen Menschen wie möglich sprechen und sprechen und sprechen musst, um sicherzugehen, dass du so viele Gelegenheiten wie möglich zur Auswahl hast!

Nächster Schritt: Besichtigung

Ja! Endlich!
Du hast einen Ort gefunden, der potenziell alle oder einige deiner Kriterien erfüllt.
Glückwunsch! Es wird jetzt konkreter.

Dein nächster Schritt: Besichtigungen.
Ich werde dir verraten, welche Fragen du stellen solltest.
Du wirst auch lernen, wie du dich verhältst, um dich während der Besichtigung nicht zu verraten.

Bist du auf dem Weg zum Wohneigentum oder bereits Eigenheimbesitzer? Verrätst du uns deine geheimen Tipps, um gute Immobilien zu finden?
Ich werde diesen Blogpost basierend auf euren Kommentaren aktualisieren.


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafür danke ich dir aufrichtig.



AUF EXKLUSIVE INHALTE ZUGREIFEN?

"Niemals in meinem Blog oder im Forum werben" ist eines meiner Leitmotive seit Beginn von Mustachian Post Abenteuer. Stattdessen bevorzuge ich diese Patreon Win-Win-Alternative die dir Zugang zu exklusiven Inhalten bietet:


Kommentare

Kommentare unterstützt von Disqus