Hassliebe: Kanada

"Ich hasse dich, Kanada!" Das sind die Worte, die mir während der letzten Tage unseres Urlaubs in den kanadischen Rockies im Kopf klangen.
Eigentlich hätte das sein sollen: "Ich hasse euch Kanadier!!!"

Ich liebe dich, Kanada

Soweit ich mich erinnern kann, war ich etwa 6-8 Jahre alt, als ich mich in Kanada verliebte.
Ich weiss zwar nicht, was genau der Auslöser war, aber wenn ich das Wort "Canada" höre, sehe ich im Geiste sofort einen blauen Gletschersee oder einen atemberaubend schönen Fluss, umgeben von einem wunderschönen grünen Wald und Bergen. Natürlich mit ein paar Elchen und Bibern darin.
In einem Wort: Wildnis.

In zwei Worten, eigentlich: Wildnis und weite offene Flächen!
Ich meine, kannst du dir vorstellen, dass Kanada 240-mal so gross ist wie die Schweiz, bei nur 4-mal mehr Bevölkerung (33M vs. 8M)?
Wohin du auch gehst, du findest dich nie an einem übervölkerten Ort wieder.

Während unseres Roadtrip-Urlaubs hatten wir eine wundervolle Zeit, von Vancouver bis zu den Kanadischen Rockies, dann zurück bis Vancouver.
Jeden Tag bewiesen mir die malerischen Ausblicke, dass die Bücher und Fernsehdokumentarfilme, die ich gesehen hatte, nicht gelogen hatten. Zum Glück.

Die 3 Orte, die du in West-Kanada besuchen solltest

Wenn du mich fragen würdest, was die drei Orte sind, die du in West-Kanada besuchen solltest, würde ich dir folgendes sagen:

  • ‌1/ Vancouver und der Stanley Park
    In Downtown-Vancouver wäre ich, abgesehen von der Sprache und den bezeichnenden berühmten Orten nicht in der Lage gewesen, zu erkennen, in welcher mittelgrossen nordamerikanischen Stadt ich mich befand. Gebäude, Geschäfte, Starbucks, Trucks, Ford Mustangs, Werbung. Nicht zu vergessen ein häufiges Muster in kanadischen Städten: massenhaft kleine Parks, Gärten und grüne Bäume in wirklich jeder Strasse.
    Wenn du aber dann näher an den Hafen kommst, die Strände, oder den Stanley Park, verstehst du, warum man oft hört, dass Vancouver die beste Stadt der Welt zu leben ist.
    Du hast dort buchstäblich alles, wovon ein Mustachian nur träumen kann: 1/ ein atemberaubender Wald mit Dutzenden von Pfaden rund um die Seen darin, bis zu Aussichtspunkten am Meer an seiner gesamten Peripherie entlang , 2/ ein Meer zum Schwimmen, Kajak fahren, 3/ grossartige Strände zum Lesen, Träumen und sich mit Freunden treffen, 4/ nahegelegene Berge für alle saisonalen Sportarten und 5/ eine angenehm grosse Stadt ("nur" 600K Menschen), wo man eine Karriere und sein ganzes Leben lang kostenfreie Unterhaltung geniessen kann!


Hafen von Vancouver


Blick auf die Lions Gate Bridge von Vancouvers Stanley Park aus

  • ‌2/ Joffre Lakes Trail
    Wenn ich irgendwann etwas freie Zeit habe, muss ich ein Online-Archiv von fabelhaften schwindelfreien Wanderwegen aufbauen. So oft höre ich von Freunden über fantastische Aussichtspunkte, die ich wahrscheinlich nie sehen werde...
    Der erste Wanderweg, den ich eingeben würde, wäre definitiv der Joffre Lakes Trail! Du träumst von Kanadischen Seen, Wäldern und Bergen? Dann ist das der Trail für euch, meine schwindligen Freunde (und eigentlich für euch alle)! Urteilt selbst anhand der zwei Fotos unten!


Der erste der (drei) Joffre Lakes


Der zweite der (drei) Joffre Lakes

  • 3/ Icefields Park Highway
    Zu guter Letzt: ein Highway! "WTF MP, was soll denn daran Mustachian sein?!?"
    Für die Bedenkenträger unter euch: In Kanada werdet ihr erfahren, dass ihr auf Highways mit eurem Fahrrad fahren dürft! Oh ja, könnt ihr!
    Wir haben es aber trotzdem auf die Roadtrip-Art gemacht – niemand ist perfekt! Etwa 230km in...8 Stunden! Eure Augen werden es euch danken!
    Falls du eine Karte zur Hand hast, es ist die Strasse, die bei Jasper beginnt und zum Lake Louise führt.
    Du wirst ständig aus dem Auto hüpfen, um die Schönheit zu bestaunen, welche die kanadische Wildnis dir zu bieten hat.


Peyto Lake

Kanada hat von meinem Standpunkt aus die absolut beste Wildnis. Seen, Wälder, Bäche, Berge. Und alles von vorn.

Nordamerikanische Mentalität

Der andere Punkt, den ich mag, und den ich während meiner Erlebnisse in Quebec, BC und Alberta bemerkte, ist, dass Kanadier eine ähnliche Mentalität wie die Menschen in den USA haben, was die Einstellung "alles ist möglich, wenn du dafür bereit bist" betrifft.
Da ich aber nicht von meinen Twitter-Kollegen Tawcan and MoneyRamblings umgebracht werden möchte, weil ich sie mit US-Amerikanern vergleiche, muss ich auf zwei grosse Unterschiede hinweisen: der eine ist, dass Kanadier bescheidener aussehen und einem vorkommen (nicht wie das Zentrum der Welt, du weisst, was ich meine), und der zweite ist, dass sie Mutter Natur näher zu sein scheinen (zumindest die Regierung, die Parks und Stadtplanung managt).

Zwei letzte besondere Erwähnungen

  • Kanada hat die besten Strassenschilder, die die Welt je gesehen hat! Kein Scherz! Fast 100/1500 Fotos, die wir gemacht haben, weil es eins für jede nur vorstellbare Situation gibt, immer klar und sehr gut gemalt. Ich liebe sie!
  • Zu guter Letzt – BC mit seiner University of British Columbia hat mich dazu gebracht, wieder die Schulbank drücken zu wollen: überall Grün, Meer und Strände drumherum. Umwerfend! Ich wollte, ich hätte dort studiert...


Malerischer Ausblick vom Gelände der University of British Columbia


Wunderbarer Strand, 5 Minuten Fussweg von der UBC

Ich hasse Kanadier

Als ich damals in Montreal lebte, hatte ich etwas nicht realisiert. Vielleicht hatte ich weniger ökologisches Bewusstsein als heute (obwohl ich diesen missbrauchten Begriff hasse).
Wie auch immer, liebe Kanadier, ihr müsst aufwachen und aufhören, eure Wildnis zu töten!

Hört auf, eure beste Ressource zu zerstören: die kanadische Wildnis!

Habt Ihr euch je vorgestellt, wie ihr in euren schön glänzenden männlichen Ford F-150s und RAM 1500s sitzt?!? Im verdammten Stadtzentrum von Vancouver, mit 18km/h Durchschnittsgeschwindigkeit?!
Es ist ja schliesslich nicht so, als ob ihr 13-15l pro Kilometer verbrauchen würdet... und das gilt nur für den brandneuen F-150 2015, nicht für ältere Modelle!

Im Ernst, Ich liebe nordamerikanische Trucks genauso wie ich persönliche Finanzen liebe (vielleicht nicht genauso sehr, aber darum geht’s nicht).
Sie sehen super aus und es muss so viel Spass machen, sie zu fahren – wenn man Farmer ist.
Aber hey, Kumpel! Da ist kein Dreck, kein 1m tiefer Fluss zu durchqueren, und auch keine Tonnen von Heustapeln, die ihr über 100km hinweg befördern müsst...

Wirklich, ihr habt so eine wunderschöne Wildnis. Die könnt ihr doch nicht auf diese Weise kaputtmachen...

Eine Lösung unter vielen anderen: Fahrrad fahren!
Ihr habt den besten Platz auf der Welt dafür – ich meine, es ist flach genug sogar für mich, und mit grossartiger Aussicht. Und ausserdem würdet ihr jede Menge Geld für euer Fitnesscenter-Abo sparen!

"Weisst du, MP, die Bedingungen im Winter sind schlechter als in Europa!" höre ich da. Nun, wir haben auch Schnee hier in der Schweiz.
Ich bin wie ihr, Leute, ich fahre auch nicht gerne Rad, wenn es regnet oder schneit. Also, was mache ich, wenn "schlechtes Wetter" ist? Nun, ich nehme einfach den Bus oder andere ÖV-Transportmittel!!!
Ein bisschen weniger gesund, zugegebenermassen, aber wesentlich sparsamer und ökologischer als ein riesiger Truck! Tatsächlich ist es auch gesünder (wenigstens intellektuell) als mit dem Auto, weil es viele Aktivitäten gibt, die man auf dem Arbeitsweg mit dem ÖV tun kann!

Hunderte von Dollar pro Monat für nur 10 Minuten Spass...

Ich könnte nicht mit einer ökologischen Lektion enden, da ich in dem Bereich alles andere als perfekt bin. Daher ein anderer Punkt für den ich euch, liebe Kanadier, hasse: Könntet ihr wohl aufhören, alles zu leasen, angefangen bei eurem Auto?!
Okay, du magst ja etwas Geld verdienen, da an der Westküste. Aber wirklich, 20 Jahre alt und schon ein brandneuer 2015er Ford Mustang? Ich glaube, da muss jemand mal seine Prioritäten überdenken!!!
Haben euch die Cowboys Fringants nicht gesagt, dass ihr aufpassen müsst, nicht zu viel mit euren US-Nachbarn abzuhängen?
Auch ich liebte coole und männliche Autos (und liebe sie noch), aber fühlst du dich besser, seit du es gekauft hast? Hast du das Verhältnis davon, wie viel dich dieses schicke Auto wirklich jeden Monat kostet vs. die Anzahl der Minuten, in denen du es wirklich geniesst, berechnet?
Tja, ich habe das für meinen letzten V6 getan: CHF 210/Monat für 10 Minuten (relativen) Spass. Und als ich diese verrückten Zahlen sah, beschloss ich, zu etwas radikal Sparsamerem zu wechseln.
Ich empfehle dir sehr, auch deine Zahlen zu berechnen, du könntest überrascht sein. Ausserdem könntest du sogar noch mehr Geld pro Monat sparen als ich, weil sparsame Autos auf deiner Seite des Ozeans weitaus billiger sind! Es ist an der Zeit, reich zu werden, Leute!!!

Irgendwelche Kanadier, die hier mitlesen?

Falls wir das Glück haben, ein paar Kanadier unter unseren Lesern zu haben, würde ich sehr gern ein paar sparsame Auto-Wechsel-Geschichten hören. Zögert nicht, sie mit uns zu teilen, es könnte andere inspirieren!


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafür danke ich dir aufrichtig.



AUF EXKLUSIVE INHALTE ZUGREIFEN?

"Niemals in meinem Blog oder im Forum werben" ist eines meiner Leitmotive seit Beginn von Mustachian Post Abenteuer. Stattdessen bevorzuge ich diese Patreon Win-Win-Alternative die dir Zugang zu exklusiven Inhalten bietet:


Kommentare

Kommentare unterstützt von Disqus