Die zwei geheimen Abkürzungen, die mich innerhalb eines Jahres reich gemacht haben

Diese beiden Akronyme sind YNAB und MMM.
Dank dieser sieben Buchstaben habe ich das Vermögen unseres Haushalts um Tausende von CHF vermehrt – keine Sorge, das geht auch mit USD und EUR!
Um genau zu sein, haben wir allein 2014 CHF 37'000 gespart.
All das ist sieben Buchstaben zu verdanken, von denen ich mir wünsche, ich hätte sie schon vor Jahren gekannt...

YNAB + MMM = REICHTUM

Für den Fall, dass du ein neuer Leser bist, oder zufällig über diesen Blogpost gestolpert bist, werde ich zuerst versuchen, die Bedeutung beider Akronyme zu erklären.
"YNAB" steht für "You Need A Budget" (Du brauchst ein Budget) und ist eine Software für persönliche Finanzen, mit der du dein Budget verwalten kannst.
"MMM" steht für "Mr. Money Mustache" und ist ein Blog, auf dem es darum geht, Geld beiseite zu legen, indem man ein frugales Leben führt. Soweit mir bekannt ist, wurde der Begriff "Mustachianism" dort erfunden.

Diese Akronyme predigen zwei Methodiken, die sich sehr gut ergänzen.
In Kombination bringen sie dich, dein Budget und dein Vermögen aufs nächste Level.
Wenn ich unsere Situation ehe wir dieses Geheimrezept nutzten, damit vergleiche, was im letzten Jahr passiert ist, sagen uns die Berechnungen, dass wir sechs Mal mehr Geld gespart haben, als wir es vorher taten.
Es fühlt sich an wie Magie, aber das Beste daran: du kannst das auch erreichen.

YNAB: Mein Lebensbegleiter

All dies (der Blog, in dem du gerade liest eingeschlossen!) begann wegen einer einfachen Software! Selbst aus dem IT-Bereich kommend, bin ich immer noch überrascht davon, wie Technologie positive Dinge in unsere Welt bringen kann!
YNAB (Empfehlungs-Link) wurde so ein essentieller und selbstverständlicher Teil des Lebens unseres Haushalts, dass ich richtig darüber nachdenken musste, weshalb ich diese App so mag!!!
Ich weiss, dass es etwas ist, ohne das ich nicht mehr leben könnte, aber lasst uns analysieren, woher die ganze Liebe kommt! Ich werde YNABs 4-Schritte-Methodik hier nicht durchgehen, weil dieses YNAB-Intro-Video es sehr viel besser erklärt, als ich es könnte.
Stattdessen werde ich den Fokus darauf legen, welche Vorteile diese Software und Methodik unserem Haushalt brachte.

#1 – Nicht zulassen, dass Geld beliebig ausgegeben wird

Vorher waren wir die Art Leute, die von Gehaltszettel zu Gehaltszettel lebten. Da Schweizer Gehälter einen mehr als korrekten Lebensstil zulassen, gaben wir einfach (fast) alles Geld aus, das wir verdienten.
Willst du zum Abendessen ausgehen? Lass uns gehen! Willst du diesen funkelnagelneuen Mac, der gerade erst herauskam? Hol ihn dir einfach, Mann, mein nächstes (Schweizer) Gehalt zahlt den auf einen Stups!
Willst du die Familie im Ausland nächstes Wochenende besuchen? Lasst uns packen, volltanken und los geht’s!

Das mag für manche wie ein ganz normaler Lebensstil klingen, für andere völlig surreal. Zu jenem Zeitpunkt war es unser Weg, mit unseren Finanzen umzugehen.
Was sich mit YNAB geändert hat, ist, dass jeden Monat jeder Cent, den wir verdienen, eine spezifische zu erfüllende Aufgabe bekommt. Jeder. Cent.
Auf diese Weise planen wir, wie Geld unsere Taschen verlässt, anstatt dass es planlos je nach Ereignissen, dem Wetter etc. ausgegeben wird.

Dieser erste Punkt allein half uns, tonnenweise Geld zu sparen, da du gar kein übrigbleibendes Geld siehst, das du ausgeben könntest. Alles wird für etwas genutzt und das merzt die Versuchung aus, irgendwelches unverplantes Geld auszugeben.
Sobald du das erlebt hast, fragst du dich, warum dir das in der Schule keiner beigebracht hat, anstelle von irgendwelchen nutzlosen schicken Mathe-Algorithmen, die du nie im Leben benutzen wirst!

#2 – Wissen, wo du finanziell stehst und wo du hingehst

Die zweite fantastische Sache ist, dass du genau weisst, wo du stehst, was dein Geld angeht. Du musst dich nicht mehr in dein E-Banking einloggen, um deinen Kontostand zu sehen und dann alles abzuziehen, was du vielleicht diesen Monat für Einkäufe, für den Geburtstag deiner Mutter, für deine Fahrradreparatur etc. ausgeben wirst.
Jeder Cent hat seine eigene Kategorie, und deshalb kannst du deine jährlichen Ausgaben wie Versicherungsrechnungen und auch Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke im Voraus planen.
Dank dieser Einteilung der Ausgaben in Kategorien, erkennst du allmählich, wie viel du im Durchschnitt wofür ausgibst.
Und dann passiert die Magie: du kannst in deine eigene Zukunft blicken und anhand echter Daten und Fakten Pläne machen, statt nur zu raten.
Wenn ich Pläne sage, spreche ich von grossen Dingen/Träumen, die jetzt erreichbar sind, weil du die Daten hast, dafür zu planen. Dinge wie dein erstes Eigenheim zu kaufen, grosse Dinge zu ersetzen wie ein Auto (durch ein anderes sparsameres aber trotzdem gebrauchtes, okay?), und sogar der Gral der finanziellen Unabhängigkeit!!!
Eine ganze neue andere Welt ist jetzt für dich greifbar.

#3 – Vergiss dein E-Banking und manage dein Geld von einem einzigen zentralen Ort aus

Bis vor kurzem hatte ich immer noch (zu) viele Bankkonten, wie du vielleicht auch.
Eine Sache, auf die YNAB gar nicht stolz genug sein kann, ist, wie es jedes nur mögliche komplexe Banking-Setup vereinfacht. Es kling vielleicht verrückt für dich, aber ich logge mich mittlerweile so etwa zweimal im Monat in mein E-Banking ein. Vor der YNAB-Ära war das eher zweimal die Woche, oder sogar öfter. Das Tool macht es so einfach: all deine Konten zentralisiert an einem einzelnen Ort. Du gibst dein Einkommen ein, wenn es reinkommt, und deine Ausgaben, wenn sie stattfinden, das war‘s!
Du vermeidest all das Theater mit mehreren Logins und geöffneten Browser-Tabs, gleichzeitig mit deinem Taschenrechner und selbstgemachten physischen oder digitalen Tabellen! Selbst wenn althergebrachte Methoden normalerweise die besten sind – glaub mir, das gilt nicht für persönliches Finanzmanagement mit YNAB!
Dich nicht so oft in deine E-Banking Plattform einzuloggen, hat einen verborgenen Vorteil: Du siehst nicht all die möglichen Geldpolster, die du beiseitegeschafft hast und bist so auch nicht in Versuchung, sie zu nutzen!

#4 – Dich begeistern und Spass daran finden, deine Rechnungen zu zahlen

OK, bei diesem Punkt bitte ich dich nicht, mir aufs Wort zu glauben, weil du das wirklich selbst erleben musst, um mir zu vertrauen!
Ich sehe schon, wie du laut auflachst: "Klar MP, du bist echt witzig! Willst du mir wirklich erzählen, dass du begeistert bist und Spass daran hast, deine Rechnungen zu zahlen?!? Im Ernst jetzt?"
Das mag für Neuankömmlinge in der Tat seltsam klingen. Aber du bist einfach echt froh, wenn du im Saldo deiner budgetierten jährlichen Versicherungen/Steuern/was-auch-immer eine perfekte "0.00" siehst! Es ist ein Mix aus Gefühlen von Kontrolle und Macht über dein eigenes Geld.

Und mach dir keine Sorgen, diese Freude hast du nicht nur ein- oder zweimal im Jahr, sondern eher mehrmals monatlich, wenn du siehst, wie deine budgetierten Beträge näher an die Saldenbeträge rücken.
Budgetieren beginnt plötzlich zum Spiel zu werden. Und wenn du beginnst, es als Spiel zu sehen, willst du es gewinnen. Das ist der Startpunkt, wo du beginnst, reich zu werden.

#5 – Über dem Budget? So sei es! YNAB ist flexibel!!!

"Schön und gut, MP, deine perfekte Planung mag für dich ja funktionieren, aber was ist mit uns, Menschen, mit einem Leben voller unerwarteter Ereignisse?!?"
Danke, Kumpel, aber leider habe ich auch so ein Leben mit seinem Teil an unerwarteten Dingen, die jeden Monat passieren. Sonst wäre es auch nicht wirklich spannend.
Zum Glück wurde YNAB auch von Menschen entworfen und ist in dieser Hinsicht völlig flexibel.
Du bewältigst das, indem du das fehlende Geld aus dem überbudgetierten Betrag einer anderen Kategorie nimmst. Zwei Klicks, fertig!!!

#6 –Ausgaben ganz leicht von überall auf der Welt aus verfolgen

Dank YNABs Apps für Laptop (Mac und PC), Tablets und Smartphones (iOS, Android und Windows Phone), kannst du deine Ausgaben eingeben, wo immer du bist. Alles ist synchronisiert und läuft wie geschmiert.
Ich glaube wirklich, das Aufzeichnen der Ausgaben ist der unangenehmste Teil des Budgetierens. Idealerweise würden meine Banken alle Ausgaben, die ich habe, direkt in meine YNAB-Datenbank einspeisen.
Aber ich ziehe es vor, diesen Nachteil als einen Weg zu sehen, wie ich meine Fähigkeit, Gewohnheiten zu entwickeln, fördern kann. Nach einigen Wochen des Gebrauchs ist es zum Automatismus geworden. Sobald ich meine Kreditkarte aus meiner Brieftasche nehme, nehme ich auch mein iPhone zur Hand.

MMM, ein Blog für einen neuen (reichen) Lebensstil

Fürs Protokoll, ich entdeckte das MMM blog nicht lange nachdem ich begann, YNAB (Empfehlungs-Link) zu nutzen.
Ich fand darin eine so grossartige Quelle von Informationen zu early retirement, also frühem Ruhestand/Vorruhestand, dass ich die Herausforderung annahm, jeden einzelnen Artikel zu lesen, um meine Kenntnisse über das frugal life, das sparsame Leben, so schnell wie möglich zu erweitern. Wenn ich mich recht erinnere, brauchte ich dafür ein paar Monate, aber ich empfehle dir wirklich, das auch zu tun, da es dir bezüglich verschiedener Lebensstil-Aspekte die Augen öffnen wird.
Diese zwei Akronyme zu kombinieren, hat mein Geld auf Steroide gesetzt!!!

#7 – Seelenruhe geniessen, in jeder Situation und für immer

Dies ist, glaube ich, der Lieblingsvorteil meiner Frau, die dazu tendiert, sich Sorgen zu machen, sobald wir ein Geldproblem bekommen.
Gute Neuigkeiten: seit über einem Jahr hat sie sich keine Sorgen mehr über Geld gemacht!!!
Dank MMM haben wir alles analysiert, was finanziell schiefgehen könnte, hauptsächlich wegen der Optimierung unserer Versicherungen aufs Minimum. Dann haben wir diese finale Geldmenge als ein Ziel in YNAB aufgeschrieben und begonnen, unser Geldpolster aufzubauen.
Jetzt sind wir seit Monaten voll abgesichert und es ist so faszinierend, zu erleben, wie wir uns keine Gedanken mehr über unvorhergesehene Rechnungen oder Ereignisse mehr machen. Bügeleisen kaputt, ungeplantes Wochenende im Ausland, Laptop kaputt?
Keine Sorgen mehr. Immer gut schlafen. Wir sind auf all diese potenziellen Probleme vorbereitet!!!

#8 – Jeden Posten deines Budgets optimieren – oder wie wir CHF 37'000 in einem Jahr gespart haben!!!

Von allen MMM-Blogposts mochte ich die am meisten, die dir sagen, dass du jeden verdammten Posten deines Ausgabenberichts optimieren sollst.
Schritt für Schritt, eine YNAB-Zeile nach der anderen, haben wir Folgendes gesundgeschrumpft:

Das vergangene Jahr 2014 war das erste komplette Jahr, in dem ich all unser Einkommen, unsere Ausgaben und Ersparnisse nachverfolgt habe. Es war auch das erste komplette Jahr, in dem wir die Gesamtergebnisse all unserer Optimierungen geniessen konnten.
Jetzt ist die Abschlusszahl ausgerechnet, und ich freue mich, dir sagen zu können: unser Haushalt hat in einem einzigen Jahr nicht weniger als CHF 37'000 zurückgelegt!!!
Und ganz ehrlich, wir fühlen uns nicht eingeschränkt. Obwohl bei uns noch einiges entrümpelt werden muss, geniessen wir es, weniger nutzloses Zeug und mehr wertvolle (oft kostenlosen) Momente zu haben.

Fazit

Ich denke wirklich, dass jedes Land der Welt verpflichtende Kurse für persönliche Finanzen anbieten sollte, damit Kinder nicht vom Zufall abhängen, (vielleicht) eines Tages herauszufinden, dass es eine andere Art zu Leben gibt, als Konsumismus, Schulden und von Gehaltszettel zu Gehaltszettel.
Wie Mark Cuban sagte: "While money can’t buy happiness, it can sure make life a whole lot better." (Geld kann zwar kein Glück kaufen, aber ganz sicher ein Leben sehr viel besser machen.)

Also, wenn du jetzt an der Idee, reich zu werden und Vermögen aufzubauen, interessiert bist, sind das deine nächsten Schritte:

  • 1/ Geh zum Download der Software auf die YNAB-Website (Empfehlungs-Link)
  • 2/ Erstelle dein Budget, indem du den Ratschlägen und Kursen von YNAB folgst
  • 3/ Geh auf das MMM-Blog und lies ab jetzt zwei Blogposts pro Tag, bis du alle gelesen hast
  • 3 (b), falls du zufällig aus der Schweiz bist, lies bitte auch alle MP-Posts, die bisher veröffentlicht sind, um dein Vermögen noch schneller aufzubauen!
  • 4/ Und dann (in etwa einem Jahr), geniesse die riesige Menge an Geld, die du in deinen Investmentkonten angelegt haben wirst!

Lass uns in den Kommentaren unten wissen, was du erreicht hast! Du schaffst das!!!

BONUS: Willst du eine kostenlose YNAB-Lizenz gewinnen?

YNAB und sein Begründer Jesse sind so eine wunderbare Firma, dass sie sich bereiterklärt haben, an einen der MP-Leser eine kostenlose YNAB-Lizenz zu verschenken (im Wert von 60$)!!! Zwei einfache Regeln zum Mitspielen:

  • 1/ Du musst einen Kommentar hier unten dalassen und uns erzählen, welche Vorteile du dir von YNAB für dein eigenes Budget und Leben erwartest
  • 2/ Du musst diesen MP-Tweet retweeten
  • 3/ (Optional) Zu guter Letzt, falls du gewinnst und MP auf Twitter folgst sowie ein Like für die MP Facebook-Seite dalässt, bekommst du meine Lieblingsauswahl an Schweizer Schokolade als Bonus zusätzlich zu deiner YNAB-Lizenz!!!

Der Sieger wird am 16. März 2015 verkündet, also bleib dran ;)


UPDATE 16.03.2015
Und der Sieger ist...Aki!!!
Herzlichen Glückwunsch an dich! Sowohl zur YNAB-Lizenz als auch zur Schweizer Schoki!
Bitte schick mir deine Kontaktinfos per privater Nachricht, damit ich die Versendung organisieren kann.


JETZT STARTEN

* Diese Produkte und Dienstleistungen sind Blog-Partner. Wenn du darauf klickst, wirst du keinen Unterschied bemerken, aber der Blog wird eine kleine Kommission verdienen, und dafür danke ich dir aufrichtig.



AUF EXKLUSIVE INHALTE ZUGREIFEN?

"Niemals in meinem Blog oder im Forum werben" ist eines meiner Leitmotive seit Beginn von Mustachian Post Abenteuer. Stattdessen bevorzuge ich diese Patreon Win-Win-Alternative die dir Zugang zu exklusiven Inhalten bietet:


Kommentare

Kommentare unterstützt von Disqus